NEOS zu Klimagipfel: Die Welt hat keine Zeit für derartige Ignoranz

Bernhard: „Wir dürfen den Schutz unseres Planeten nicht mehr hintanstellen.“

Wien (OTS) - Als „extrem verantwortungslos, egoistisch und zukunftsvergessen“, bezeichnet NEOS-Klima- und Umweltsprecher Michael Bernhard das mehr als blamable Ergebnis des Weltklimagipfels von Madrid. „Die Beschlüsse sind eine Farce und ein Schlag ins Gesicht der gesamten Menschheit. Der Gipfel hatte den klaren Auftrag, die zahlreichen Lippenbekenntnisse zum Klimaschutz endlich in politische Programme zu übersetzen, das ist nicht passiert. Wir haben aber keine Zeit mehr für derartige Ignoranz“, ärgert sich Bernhard.

Umso wichtiger sei es, so Bernhard, dass die EU jetzt der Staatengemeinschaft engagiert vorangeht und dem Green Deal Beine macht. „Europas Green Deal ist nach dem Madrid-Desaster für die Welt noch wichtiger geworden. Österreich muss hier ambitioniert mitwirken, der Klimaschutz muss endlich an Fahrt aufnehmen. Wir dürfen den Schutz unseres Planeten nicht mehr hintanstellen.“

NEOS haben Konzepte und Vorschläge auf den Tisch gelegt, so Bernhard: „Was es braucht, ist eine Ökologisierung des Steuersystems mit einer CO2-Bepreisung, die Abschaffung umweltschädlicher Subventionen sowie eine Reform der Raumordnung und Verkehrsplanung.“

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0001