Stadträtin Gaal freut sich über gelungenes Einweihungsfest im Gemeindebau NEU

Im neu eröffneten Gemeindebau Neu „Barbara-Prammer-Hof“ im zehnten Bezirk veranstaltete wohnpartner eine Willkommensfeier

Wien (OTS) - Wien (OTS) – Zahlreiche BewohnerInnen der neu vergebenen 120 Gemeindebauwohnungen im „Barbara-Prammer-Hof“ nahmen an der von wohnpartner veranstalteten Willkommensfeier teil. Es war die perfekte Gelegenheit, die neue Nachbarschaft genauer kennenzulernen und um sich auszutauschen und zu vernetzen.

Wohnbaustadträtin Kathrin Gaal freut sich über die rege Teilnahme an der Veranstaltung und die generell gute Stimmung in der Wohnhausanlage: „Es ist beeindruckend, dass sich in so kurzer Zeit bereits eine funktionierende Hausgemeinschaft gebildet hat. Danke an die Serviceeinrichtung wohnpartner, die viel zum herzlichen Klima unter den Nachbarinnen und Nachbarn beigetragen hat und sie weiter begleiten wird.“

Neues Aufgabenfeld für wohnpartner

Für wohnpartner selbst bedeutet die Einzugsbegleitung ein neues Betätigungsfeld, zusätzlich zu den Aktivitäten für eine gute Nachbarschaft und der Konfliktarbeit im Wiener Gemeindebau. wohnpartner-Bereichsleiterin Claudia Huemer: „Es ist großartig, dass wir von Anfang an ein starkes Fundament für die Hausgemeinschaft und die gute Nachbarschaft legen können. Das gelungene Fest zeigt, dass unsere Aktivitäten greifen und Früchte tragen.“

Einzugsbegleitung in drei Abschnitten
Die Unterstützungsleistung von wohnpartner gliedert sich in drei Phasen, wobei die erste bereits vor dem Einzug der BewohnerInnen stattfand. wohnpartner führte Gespräche mit den relevanten Akteuren (Bauträger, Hausverwaltung, etc.), um alle relevanten Informationen für die Neu-Zugezogenen zu erhalten. Zudem wurden Räumlichkeiten organisiert, um die MieterInnen vor Ort beraten zu können.

Mit Beginn des Einzugs im Oktober 2019 startete die zweite Phase. Mittels „Tür zu Tür“-Begrüßung stellte sich wohnpartner vor, überreichte Infobroschüren samt Visitenkarten der verantwortlichen MitarbeiterInnen. Zusätzlich wurden wöchentliche Sprechstunden organisiert und auf die aktive Drehscheibenarbeit (soziale Erstberatung und Unterstützung bei Antragsstellungen bei Behörden, etc.) hingewiesen.

Die nun laufende Phase drei beinhaltet maßgeschneiderte Angebote, um jene BewohnerInnen zu vernetzen, die bis dato noch wenig Kontakt mit den neuen NachbarInnen hatten. Die Bandbreite reicht vom Organisieren von Gruppenaktivitäten über die Förderung der Nachbarschaftshilfe bis hin zur gerade stattgefundenen Einweihungsfeier.

Rückfragen & Kontakt:

Manfred Krammer
Öffentlichkeitsarbeit Wohnservice Wien
Tel.: 01/24503 25827
E-Mail: manfred.krammer@wohnservice-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001