Salzburg AG: 166,4 Mio. Euro für Investitionen in Salzburgs Infrastruktur

Höchstes Investitionsbudget in der Unternehmensgeschichte

Salzburg (OTS) - Der Aufsichtsrat der Salzburg AG hat heute für das Jahr 2020 das höchste Investitionsbudget der Unternehmensgeschichte freigegeben. Die Salzburg AG investiert im nächsten Jahr fast 170 Mio. Euro in die weitere Modernisierung von Salzburgs Infrastruktur und damit um ein Fünftel mehr als noch 2019 (137,3 Mio. Euro). Über zwei Drittel der Zukunftsinvestitionen, 115,2 Mio. Euro, gehen in die weitere Erneuerung und Modernisierung der Netze. Davon setzt das Unternehmen rund 31,9 Mio. Euro für den Bereich Telekommunikation ein. Der Aufsichtsrat der Salzburg AG unterstützt damit den Weg der Salzburg AG vom reinen Energie- und Infrastrukturdienstleister hin zum digitalen Technologieunternehmen.

Konsequente Entwicklung zum digitalen Technologieunternehmen
Wilfried Haslauer, Aufsichtsratsvorsitzender der Salzburg AG: „Die Salzburg AG hat den Wandel im Energie- sowie Telekombereich früh erkannt und schon 2016 begonnen die Weichen vom reinen Energie- und Infrastrukturdienstleister hin zu einem digitalen Technologieunternehmen zu stellen. Mit dem größten Investitionsbudget der Unternehmensgeschichte gehen wir 2020 den eingeschlagenen Weg der konsequenten Digitalisierung der Salzburger Infrastruktur konsequent weiter.“

Von den 166,4 Mio. Euro Gesamtinvestition in 2020 gehen 83,3 Mio. Euro in die Verbesserung der Versorgungssicherheit bei Strom, Fernwärme, Erdgas und Wasser. Fast 32 Mio. Euro werden in den weiteren Ausbau des Breitbandnetzes in Salzburg investiert. 15,9 Mio. Euro gehen in die Verbesserung und den Ausbau der Erneuerbaren Energien. 12,9 Mio. Euro werden zur weiteren Attraktivierung der Obusse und der Lokalbahn eingesetzt. In die Entwicklung innovativer Ideen und neuer Märkte investiert die Salzburg AG 1,1 Mio. Euro. Zur Schaffung neuer Produktwelten setzt die Salzburg AG 2020 zusätzlich 11,2 Mio. Euro ein.

Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG: „Das Investitionsbudget 2020 ist ein klares Bekenntnis der Salzburg AG zum Standort und zur Erreichung der Klimaziele des Landes. Wir investieren heuer so kräftig wie noch nie ganz gezielt in die Versorgungsicherheit, in die digitale Zukunft und in den Ausbau des öffentlichen Verkehrs sowie der erneuerbaren Energie im Bundesland Salzburg.“

Haslauer: „Die Salzburg AG ist damit ein wichtiger Impulsgeber für die Salzburger Wirtschaft und trägt damit zum nachhaltigen Wachstum im Bundesland Salzburg bei.“

Der Investitionsplan 2020 im Detail

83,3 Mio. Euro für mehr Versorgungssicherheit in Salzburg
Die zunehmend dezentralen Erzeugungsanlagen erfordern eine erhöhte Netzkapazität. Dafür müssen Netze auch in Salzburg modernisiert und ausgebaut werden. Für eine verlässliche und sichere Übertragung investiert die Salzburg Netz GmbH, die 100% Tochter der Salzburg AG, gemeinsam mit der Salzburg AG im nächsten Jahr in die Bereiche Strom, Fernwärme, Erdgas und Wasser insgesamt 83,3 Mio. Euro. Darin enthalten ist auch die Einführung der Smart Meter Technologie, für die nächstes Jahr 26,5 Mio. Euro aufgewendet werden. Für den Sommer 2020 ist die Montage von rund 20.000 Smart Metern im Bundesland Salzburg geplant, ab Herbst 2020 wird Smart Meter dann flächendeckend umgesetzt.

Das klare Ziel: 1 Gigabit pro Sekunde schnelles Internet für alle in Salzburg

Laut Internet-Fachmagazin ´connect´ bietet die Salzburg AG jetzt schon das beste Internet im österreichweiten Vergleich an. Die Salzburg AG ist in einem umfangreichen Test sowohl bei den lokalen Anbietern als auch im österreichweiten Vergleich mit dem Testergebnis „sehr gut“ auf den ersten Platz gereiht worden. Seit November 2019 nutzen bereits über 100.000 Kundinnen und Kunden das ausfallsichere Highspeed-Internet der Salzburg AG. Leonhard Schitter, Vorstandssprecher der Salzburg AG: „Das freut uns, schließlich haben wir auf dem Weg hin zum digitalen Technologieunternehmen ein klares Ziel vor Augen. Gemeinsam mit dem Land Salzburg wollen wir in den nächsten Jahren jede Salzburgerin und jeden Salzburger mit 1 Gigabit pro Sekunde schnellem Internet versorgen. Denn die Voraussetzung für alle neuen digitalen Dienste ist der flächendeckende Breitbandausbau.“

Im Jahr 2019 wurden bereits 24,2 Mio. Euro in den Breitbandausbau investiert. 2020 werden es mit 31,9 Mio. Euro noch einmal um fast 8 Mio. Euro mehr sein, die die Salzburg AG in den Ausbau der Telekom-Infrastruktur und eine attraktive Produktentwicklung im Telekommunikationsbereich investieren wird. Schitter: „Mit der Ersteigerung der 5G-Frequenzen im heurigen Frühjahr haben wir uns für 2020 einen klaren Wettbewerbsvorteil erarbeitet, den wir mit gezielten Investitionen auch weiter ausbauen werden.“

Salzburg AG investiert in Erneuerbare Energien

Die Salzburg AG bekennt sich seit der ersten Stunde zu den Klima- und Energiezielen des Landes und investiert im nächsten Jahr 15,9 Mio. Euro in den Bereich Erneuerbare Energie. Haslauer: „Unsere Strategie zur Erreichung der Klimaziele setzen wir auch 2020 fort. Wir investieren gezielt in bestehende Kraftwerke und machen sie durch modernste Technik noch effizienter und flexibler.“

So erneuert die Salzburg AG nächstes Jahr um 5 Mio. Euro das Kraftwerk Rotgülden und stattet das Kraftwerk Wald im Pinzgau um 1,9 Mio. Euro unter anderem mit einer neuen Leittechnik aus. Auch Sonnenenergie zählt zur treibenden Kraft für die Energiewende, die Salzburg AG setzt ihren Fokus daher unter anderem auf die Weiterentwicklung des Sonnendachs und PV-Produkte für Gewerbe und Kommunen. 2,9 Mio. Euro werden in den Ausbau der Photovoltaik und in die Verbesserung der Fernwärmeversorgung investiert. „Unser vorrangiges Ziel ist die Schaffung eines Dekarbonisierungspfades. Bis 2030 steigert die Salzburg AG den CO2-neutralen Anteil der Fernwärmeaufbringung auf mindestens 50%“, so Haslauer.

Weitere 7 neue Obusse im Jahr 2020

2019 hat die Salzburg AG 26,8 Mio. Euro in den Öffentlichen Verkehr investiert, davon gingen 22,4 Mio. Euro in den Bereich Obus. Für die Anschaffung der 15 neuen Obusse wurden 15,3 Mio. verwendet, die nun laufend in Einsatz gebracht werden. 2020 werden sieben weitere neue Obusse angeschafft. 2020 sind für den Bereich Obus 9,2 Mio. Euro im Investitionsbudget vorgesehen. 3,7 Mio. Euro werden in die Salzburger Lokalbahn investiert. Damit wird unter anderem eine Komplettsanierung zwischen Fürwag und dem Bahnhof Weitwörth-Nußdorf, sowie der Umbau der Haltestelle Pabing realisiert.

Rund 300 Ladelösungen für Privat- und Gewerbekunden

Die Salzburg AG zählt zu den Wegbereitern der E-Mobilität im Bundesland Salzburg und steht für umweltfreundliche Mobilität. Das Unternehmen setzt auch 2020 verstärkt auf den Ausbau der Ladeinfrastruktur und plant die Umsetzung von rund 300 Ladelösungen für alle Kundengruppen. Für den Ausbau der E-Mobilität in Salzburg investiert das Unternehmen 1,6 Mio. Euro.

Innovation durch agile Arbeitsweise

2020 will das Unternehmen in ihr regionales Venture Programm investieren und die Kooperation mit Startups und Technologiepartnern weiter vorantreiben. Durch internes Know-how und externe Querdenker werden auch im kommenden Jahr innovative neue Geschäftsfelder, Produkte und Dienstleistungen für Kundinnen und Kunden entstehen. Deshalb investiert das Unternehmen 1,1 Mio. Euro in den Bereich ‚neue Geschäftsfelder und Märkte‘. Zur Schaffung neuer Kundenlösungen und Produktwelten setzt die Salzburg AG 2020 zusätzlich 11,2 Mio. Euro ein.

Tourismus Management GmbH: wichtiger Partner der regionalen Tourismuswirtschaft

Mit FestungsBahn, MönchsbergAufzug, SchafbergBahn und WolfgangseeSchifffahrt ist die Salzburg AG Tourismus Management GmbH, eine 100% Tochter der Salzburg AG, ein unverzichtbarer Partner der regionalen Tourismuswirtschaft. Im kommenden Jahr investiert die TMG 5,5 Mio. Euro in die Weiterentwicklung und die Positionierung ihrer touristischen Angebote.

Rückfragen & Kontakt:

Konzernkommunikation Salzburg AG
Telefon: +43/662/8884-2802
Fax: +43/662/8884-170
E-Mail: pr@salzburg-ag.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SAG0001