ARBÖ: 3. Advent-Samstag + Konzert in Wiener Stadthalle + Biathlon-Weltcup ist gleich volle Straßen

Wien (OTS) - Das kommende Wochenende ist bereits das dritte im Advent 2019. Der Samstag wird laut ARBÖ, volle Straßen rund um die Einkaufsstraße, Innenstädte und Shopping-Center bringen. Bereits am Freitag sorgt ein Konzert für Staus rund um die Wiener Stadthalle. Der Biathlon-Weltcup in Hochfilzen wird von Freitag bis Sonntag für starkes Verkehrsaufkommen im Pillersee-Tal in Tirol sorgen.

Am Freitag, 13.12.2019, gastieren Christoph Seiler und Bernhard Speer in der Halle D der Wiener Stadthalle. Hits wie „Ham kummst“ oder „Herr Inspektor“ werden Tausende in die größte Indoor-Konzerthalle bringen. Der Einlass ist gegen 18.30 Uhr geplant. Ab 19 Uhr wird Bernhard Pendl als Support die Bühne betreten. „Wir wissen aus Erfahrungen, dass viele Fans mit dem Auto zur Stadthalle kommen. Da die Anreise in die Spitze des Abendverkehrs fällt, scheinen uns Staus auf der Felberstraße, der Gablenzgasse, der Hütteldorfer Straße, und dem Neubaugürtel fast unvermeidlich. Auch auf den Straßen im Nibelungenviertel wird es wesentlich länger dauern“, so ARBÖ-Verkehrsexperte Thomas Haider. Aber auch die Parkplatzsuche könnte Autofahrer einiges an Nerven kosten. Zudem schränkt die generelle Kurzparkzone die Parkdauer bis 22 Uhr auf maximal 2 Stunden ein. Als Parkplatz-Alternativen gelten die Märzparkgarage, die Stadthallengarage und die Garage in der Lugner-City. Wer die Möglichkeit hat, sollte für die An- und Abreise die Wiener Linien nutzen. Die Wiener Stadthalle ist mit der U-Bahn-Linie U6, den Straßenbahnlinien 6, 9, 18, 49 und der Buslinie 48A sehr gut erreichbar.

Zwtl.: 3. Advent-Samstag oder Staus rund um die „Shopping-Paradiese“

Wer glaubt, dass die meisten Landesleute die Weihnachts-Geschenke schon besorgt haben und es am kommenden Samstag auf den Straßen rund um die Einkaufszentren und Einkaufsstraße sowie Innenstädte ruhiger sein könnte, irrt. Auch diesmal werden die „üblichen Verdächtigen“, wie die Westautobahn (A1) bei Linz und Salzburg, die Südautobahn (A2) im Süden von Wien und bei Graz, die Pyhrnautobahn (A9) bei Graz oder Inntalautobahn (A12) im Großraum Innsbruck nicht von langen Verzögerungen verschont bleiben. Auch auf der Ostautobahn (A4) in beiden Richtungen zwischen Bruck/Leitha und Weiden müssen Autofahrer ebenso wie unter anderem rund um die Mariahilfer Straße in Wien, die Innenstädte von Graz, Innsbruck, Linz und Salzburg wesentlich mehr Zeit bei der An- und Abreise einplanen. „Wenn möglich sollte man die Möglichkeit nutzen mit den Öffis zum Geschenke-Shopping anzureisen.“, weiß Thomas Haider.

Zwtl.: Biathlon-Weltcup in Hochfilzen

Biathlon-Fans, die Martin Fourcade, die Bö-Brüder oder Dorothea Wierer und Hanna Öberg bei Wettkämpfen aus der Nähe sehen will, sind am nächsten Wochenende im Pillersee-Tal in Tirol richtig.

Von Freitag, 13.12., bis Sonntag, 15.12, ermitteln die Frauen und Männer in jeweils 2 Einzelbewerben und einem Staffel-Bewerb die Sieger. Durch den großen Zuschauerandrang hauptsächlich am Samstag und Sonntag sollten Autofahrer auf der Hochkönig Straße (B164) am Vormittag und späteren Nachmittag lange Verzögerungen einplanen. Die Parkplatzsuche sollte angesichts der eigens eingerichteten Parkplätze nicht allzu viel Stress verursachen.

„Die Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist sehr einfach. Ein eingereichter Shuttelbuse-Service verkehrt in der Region Pillersee Tal sowie von Saalfelden. Außerdem können mit einer gültigen Eintrittskarte die ÖBB Züge von Wörgl und Zell am See aus gratis genutzt werden. Der Bahnhof Hochfilzen ist nur wenige Gehminuten vom Stadion entfernt“, so Thomas Haider abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001