Alle Medikamente auf einen Blick: Die e-Medikation gibt es jetzt in ganz Österreich

Einladung zu Pressegespräch Hauptverband und Apothekerkammer

Wien (OTS) - Zwei Millionen Menschen in Österreich nehmen regelmäßig fünf oder mehr Medikamente ein. Unerwünschte Wechselwirkungen sind dabei ein nicht zu unterschätzendes Risiko für Patientinnen und Patienten. Mit der e‑Medikation, einer Funktion der elektronischen Gesundheitsakte ELGA, können unerwünschte Wechselwirkungen und Mehrfachverschreibungen von Medikamenten vermieden und die Patientensicherheit erhöht werden.

Seit kurzem steht die e-Medikation flächendeckend in allen Bundesländern bei Ärztinnen und Ärzten sowie in Apotheken zur Verfügung. Aus diesem Anlass laden der Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger und die Österreichische Apothekerkammer zum

Pressegespräch

Zeit: 11. Dezember 2019, 9.30 Uhr

Ort: Paulaner Apotheke, Wiedner Hauptstraße 18, 1040 Wien

Teilnehmer:

Dr. Alexander Biach

Vorsitzender des Verbandsvorstandes im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

DI (FH) Volker Schörghofer

Generaldirektor Stellvertreter im Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger

Mag. pharm. Dr. Ulrike Mursch-Edlmayr

Präsidentin der Österreichischen Apothekerkammer

Mag. pharm. Christian Wurstbauer

Vizepräsident der Österreichischen Apothekerkammer

Anmeldungen: presse@sozialversicherung.at


Rückfragen & Kontakt:

Hauptverband der österr. Sozialversicherungsträger
Pressestelle
(++43-1) 71132-1120
presse@sozialversicherung.at
http://www.hauptverband.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NHS0001