Jetzt geht es los ... COUNTDOWN, eine weltumspannende Kooperation zur Bekämpfung der Klimakrise dank TED und mit Unterstützung von Führungspersönlichkeiten aus Politik, Wirtschaft, Wissenschaft, Literatur und Zivilgesellschaft

New York (ots/PRNewswire) - Heute kündigten TED und Future Stewards, vertreten durch Christiana Figueres, mit Countdown eine globale Kooperation an, mit der eine Trendwende im Kampf gegen den Klimawandel erreicht werden soll.

Countdown-Beiträge werden über YouTube verbreitet und von der Video-Plattform aktiv unterstützt

Führende Persönlichkeiten schließen sich zusammen, damit mehr Unterstützung aus der Öffentlichkeit kommt und um Partnerschaften für den Countdown, bis die Nettoemissionen auf null gesenkt sind, aufzubauen

Im Oktober 2020 wird ein Gipfeltreffen in Bergen in Norwegen zusammen mit Begleitveranstaltungen rund um den Globus stattfinden

Besuchen Sie countdown.ted.com

Der Name Countdown soll auf die Notwendigkeit hinweisen, dass der Nettoausstoß von Treibausgasen auf null gesenkt werden muss. Dieses Ziel wurde vom Weltklimarat, dem Intergovernmental Panel on Climate Change (IPCC), ausgegeben, damit die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels abgemildert werden können.

Vom 6. bis zum 9. Oktober 2020 soll ein Gipfeltreffen mit 1.000 führenden und einflussreichen Persönlichkeiten, die einen Querschnitt aus sämtlichen Nationen, Wirtschaftsbereichen, Städten und Bürgerinnen und Bürgern repräsentieren, in der norwegischen Stadt Bergen stattfinden. Am Folgetag, dem 10.10.2020, soll dann eine große globale Versammlung gefeiert werden, die aus Tausenden von miteinander verbundenen lokalen Veranstaltungen in Städten, Nachbarschaften, an Schulen und Arbeitsplätzen rund um den Globus bestehen soll. Koordiniert wird diese durch die weltweite TEDx-Community und weitere Partner. Die Beiträge zur Countdown-Initiative werden von YouTube beworben, wobei viele YouTuber sowohl nach Bergen als auch zur Teilnahme an den lokalen, in aller Welt stattfindenden Veranstaltungen eingeladen werden sollen.

Die Beiträge werden sich um fünf große Fragen drehen:

ENERGIE: Wie schnell können wir auf zu 100 Prozent saubere Energie umstellen?

Die rasant sinkenden Kosten für Erneuerbare sind ein elektrisierender Game-Changer.

AUFBAU DER UMWELT: Wie können wir all die Sachen, die uns umgeben, neu gestalten?

Wir brauchen eine regenerative Wirtschaft und eine Revolution bei den Rohstoffen.

VERKEHR: Wie bekommen wir neue Formen der Fortbewegung hin?

Es ist Zeit, dass wir über unsere Autos, Lkws, Schiffe und Flugzeuge für das 21. Jahrhundert neu nachdenken.

ERNÄHRUNG: Wie können wir eine weltweite Umstellung hin zu gesünderen Nahrungsmittelsystemen anstoßen?

Eine köstliche und nahrhafte Zukunft kann gut für die Landwirte sein - und für den Planeten.

NATUR: In welchem Umfang können wir die Erde wieder grün machen?

Unsere Wälder, Böden und Ozeane könne uns dabei helfen, zurück zu einem stabilen Kohlenstoffkreislauf zu kommen - und damit unzählige weitere Arten zu retten.

In den verbleibenden Monaten bis zum Countdown-Gipfeltreffen wird es intensive Vorbereitungen durch Klimaexperten, politischen Entscheidungsträger, visionäre Wirtschaftslenker und Tausende von Organisatoren vor Ort geben. In dieser Zeit werden sie diskutieren, debattieren und einen Aktionsplan auf Grundlage der genannten Fragen entwickeln.

Countdown lädt aber alle ein, um beim Herunterzählen bis zur Null bei den weltweiten Emissionen mitzumachen. Dabei soll hier gar nichts vollkommen Neues gemacht werden, sondern es soll die außergewöhnliche Arbeit, die bereits von so vielen Menschen geleistet wurde, verstärkt werden und diese Leistungen sollen sich gegenseitig befruchten. Bereits jetzt haben mehr als 50 staatliche Stellen starke Lösungsvorschläge für Probleme gemacht, die durch den Klimawandel entstehen. Auf unserer Website countdown.ted.comfinden sich Informationen und Möglichkeiten für Menschen rund um den Globus, sich an dieser Initiative zu beteiligen.

Ein Team unter Leitung von Future Stewards und TED wird die besten Vorschläge auswählen und diese dann für Vorträge aufbereiten. Die Vorträge sollen dann auf dem Countdown-Gipfeltreffen in Bergen vor einem handverlesenen Publikum gehalten werden, das über die Möglichkeiten verfügt, diese Ideen in praktisches Handeln umzusetzen.

Die Vorschläge und die damit verbundenen Maßnahmen sollen der Welt dann am 10.10.20 vorgestellt werden, wobei Unternehmen, Städte und Einzelpersonen weltweit die Gelegenheit bekommen werden, sich daran zu beteiligen. Bei den Städten haben sich bereits C40 und der Global Covenant of Mayors als offizielle Partner angeschlossen. Und erstmals werden sich lokale TEDx-Organisatoren - die jährlich zusammen 4.000 Veranstaltungen durchführen - einschalten, um Countdown in ihre Kommunen zu bringen. Aber auch jenseits von Städten und TEDx sind Unternehmen aus aller Welt eingeladen, sich dieser Initiative anzuschließen und sich gemeinsam mit ihren Mitarbeitern zu überlegen, wie sie sich am besten einbringen können.

Countdown ist eine Partnerschaftsinitiative von TED und Future Stewards. Unterstützt wird sie von einem wachsenden Netzwerk aus Partnerorganisationen, wie YouTube, C40, der Global Covenant of Mayors, das Climate Reality Project, die Climate Leadership Initiative, Global Citizen und Project Drawdown. Aber auch Einzelpersonen erheben ihre Stimme, so etwa der Klimawissenschaftler Johan Rockström zusammen mit dem Resilienz-Zentrum Stockholm in Schweden, Hoesung Lee, Vorsitzender des IPCC und Professor des Stiftungslehrstuhls an der Hochschule für Energie, Umweltpolitik und Technologie der Korea University, und Katharine Hayhoe, Atmosphärenwissenschaftlerin und Direktorin des Zentrums für Klimawissenschaften an der Texas Tech University. Zu den weiteren Persönlichkeiten gehören Pierce Brosnan, Don Cheadle, Leonardo DiCaprio, Ava DuVernay, Davis Guggenheim, Jimmy Kimmel, Julia Louis-Dreyfus, Norman und Lyn Lear, Rooney Mara, Joaquin Phoenix, Mark Ruffalo und Meg Ryan.

Unter den Führungspersönlichkeiten, die heute zur Ankündigung von Countdown zusammenkamen, waren: Chris Anderson, Leiter von TED; Christiana Figueres, zuvor Generalsekretärin des Sekretariats der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen während der Verhandlungen zum Pariser Klimaabkommen; António Guterres, Generalsekretär der Vereinten Nationen; Tshering Tobgay, ehemaliger Premierminister von Bhutan; Al Gore, ehemaliger Vizepräsident der Vereinigten Staaten; Jessica Walsh von &Walsh, die für die optische Gestaltung der Kampagne verantwortlich ist; der Schauspieler und Umweltaktivist Mark Ruffalo; Ted Halstead, Vorsitzender und CEO des Climate Leadership Council; und Yuval Noah Harari, Historiker, Philosoph und Autor von Eine kurze Geschichte der Menschheit.

"Damit wir eine Trendwende beim Klima erreichen können, braucht es eine noch nie dagewesene Reaktion auf allen Ebenen der Gesellschaft, und das schließt auch eine mutige politische Führung, umwälzende Visionen in der Wirtschaft, menschenfreundlichen Wagemut und ein breit aufgestelltes bürgerliches Engagement mit ein", sagte Chris Anderson, Leiter von TED. "Wir haben es mit einer Klimakrise zu tun, die uns alle bedroht, und TED hat sich zuvor zwar niemals mit einem ganz speziellen Problem beschäftigt, aber wir sind zu dem Schluss gekommen, dass es nicht ausreicht, einfach nur Ideen zu verbreiten. Bei einigen Problemen muss dringend gehandelt werden, was uns dazu veranlasst hat, etwas in Gang zu setzen, was als die ambitionierteste Initiative gesehen werden kann, an die sich diese Organisation jemals gewagt hat. Dabei ist das nur möglich, weil sich so viele herausragende Partner der wachsenden Countdown-Koalition angeschlossen haben, um hierfür die Grundlage zu schaffen."

"Sich dem Klimawandel zu stellen und sofort gemeinsam zu handeln, ist dabei nicht nur das Gebot der Stunde, sondern es ist auch zum Wohle aller. Kein Thema zuvor war für uns alle jemals so zeitgemäß, so dringend und so wichtig", sagte Christiana Figueres, Gründungspartnerin von Future Stewards und Global Optimism und Co-Autorin des demnächst erscheinenden Buchs The Future We Choose. "Countdown möchte alle einladen, ihre Kreativität, ihren Einfallsreichtum und ihren hartnäckigen Optimismus einzubringen und uns allen damit zu helfen, die riesige Herausforderung, die weltweiten Emissionen auf null herunterzuzählen, anzugehen, was unter anderem die Abkehr von fossilen Brennstoffen, die komplette Vermeidung von Abfällen und die Wiederaufforstung der Erde umfasst. Wir müssen eine sehr klare Vorstellung davon haben, wie wir eine regenerative Zukunft erschaffen und für deren Aufbau wir uns auch frei entscheiden können, und mit Countdown haben wir in jedem Fall ein Mittel, mit dem wir das schaffen."

"Ich bin besorgt über ein sich veränderndes Klima, weil es das ist, was das Militär einen 'Bedrohungsmultiplikator' nennt. Denn die bestehenden Probleme wie Armut und Hunger, Krankheiten, mangelnder Zugang zu sauberem Wasser, ja selbst politische Instabilität werden dadurch verschlimmert oder verstärkt", sagte Katharine Hayhoe, Atmosphärenwissenschaftlerin und Direktorin des Zentrums für Klimawissenschaften an der Texas Tech University. "Um sich Sorgen um die Klimaveränderungen zu machen, muss man nicht zu einem bestimmten Menschenschlag gehören. Ein Thermometer ist nicht schwarz oder rot, nicht liberal oder konservativ. Es zeigt uns dieselben Werte an, ganz gleich wen wir wählen, und wir sind alle von den Auswirkung eines sich verändernden Klimas betroffen. Nein, um sich über die Klimaveränderung Sorgen zu machen, müssen wir nur eines sein: ein menschliches Lebewesen auf dem Planten Erde."

"Über 1.000 der weltweit größten Unternehmen haben im Rahmen der Initiativen unserer Bündnispartner bereits starke Beiträge zu den Klimaaktionen geleistet. Etwas mehr als 100 davon haben sich gemeinsam klar zu dem von Wissenschaftlern als notwendig erachteten Ziel bekannt, den weltweiten Temperaturanstieg auf 1,5 °C zu begrenzen", sagte Steve Howard, Co-Vorsitzender des Vorstands der We Mean Business-Koalition. "Die Klimakrise hat sich vor unseren Augen entwickelt und jetzt sind wir alle gefordert, uns dieser Herausforderung entgegenzustellen. Jetzt ist die Zeit gekommen, in der Unternehmen überall ihre Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel erhöhen müssen, damit wir schneller eine bessere Zukunft aufbauen können."

"Uns geht allmählich die Zeit aus, um die Klimakrise zu beenden", sagte der ehemalige US-Vizepräsident Al Gore. "Die Lösungen liegen auf dem Tisch und Millionen von Bürgerinnen und Bürgern auf der ganzen Welt verlangen, dass endlich gehandelt wird. Countdown ist auf einzigartige Weise geeignet, diese Dynamik zu nutzen und die besten Ideen aus allen Gegenden der Welt zu mobilisieren, damit wir dieser existenziellen Bedrohung der Menschheit entgegentreten können. Wir stehen jetzt kurz vor einem entscheidenden Jahr für Klimaaktionen in den USA und weltweit und diese Initiative könnte nicht wichtiger sein und zu keinem besseren Zeitpunkt kommen."

"Wir können bei der Klimakrise keine Trendwende erreichen, wenn wir nicht über sämtliche gesellschaftliche Bereiche und Stadtgrenzen hinweg zusammenarbeiten und die Unterstützung von weitreichenden Maßnahmen in Gang setzen, die für die Reduzierung von Emissionen, die Stärkung eines globalen Gesundheitssystems und den Aufbau einer für alle funktionierenden Wirtschaft mit sauberer Energie benötigt werden", sagte der Vorsitzende von C40 und Bürgermeister von Los Angeles, Eric Garcetti. "Die 2020er Jahre werden ein Jahrzehnt sein, in dem es um Sieg oder Niederlage beim Erhalt unseres Planeten gehen wird, und ich bin stolz, an der Spitze von C40 stehen zu dürfen, weil es eine zentrale Rolle in diesem Kampf spielt. Wir können zusammen mit all jenen, die sich an Countdown beteiligen, gegen den Klimawandel aktiv werden, und das schließt weder Wohlstand noch Umweltgerechtigkeit für alle Gemeinwesen aus."

TED hat als gemeinnützige Organisation, die sich dem Motto "Ideas Worth Spreading" ("Ideen, die es wert sind, verbreitet zu werden") verschrieben hat, bereits eine lange Tradition darin, Engagement für die Umwelt anzuregen und zu unterstützen. Zu nennen sind hier beispielsweise die Kampagne der Gewinnerin des TED Prize, Dr. Sylvia Earle, über die Hotspots für den Schutz der Ozeane eingerichtet wurden; die Empfänger des Audacious Prize, der Environmental Defense Fund und das Salk Institute for Biological Studies; sowie Hunderte von anderen TED Talks zu den Themen Klimawandel und Umwelt - darunter auch der Vortrag der weltweit beachteten Greta Thunberg auf dem TEDxStockholm Talk.

Eine Aufnahme der Live-Veranstaltung zur Ankündigung der Initiative können Sie hier ansehen. Bildmaterial finden Sie hier.

Informationen zu TED

TED ist eine gemeinnützige Organisation, die sich dem Motto "Ideas Worth Spreading" ("Ideen, die es wert sind, verbreitet zu werden") verschrieben hat. Zu diesem Zweck halten häufig führende Denker und Macher kurze Vorträge. Viele dieser Vorträge werden auf TED-Konferenzen gehalten, wie etwa auf dem jährlichen Treffen in Vancouver, aber auch im Rahmen von TEDWomen, den intimen TED-Salons und Tausenden von unabhängig organisierten TEDx-Veranstaltungen auf der ganzen Welt. Videos dieser Vorträge sind aufTED.com und anderen Plattformen frei verfügbar. Die Vorträge von der TED2019 in einer Audio-Version wurden als TED-Podcast unterTED Talks Daily veröffentlicht und sind auf sämtlichen Podcast-Plattformen abrufbar.

Zu den offenen und frei zugänglichen TED-Initiativen für die Verbreitung von Ideen gehören unter anderemTED.com, wo jeden Tag neue TED Talk-Videos gepostet werden, TEDx, das Lizenzen an Tausende von Einzelpersonen und Gruppen für die Ausrichtung von lokalen, selbst organisierten Veranstaltungen im TED-Stil überall auf der Welt vergibt, dasTED Fellows-Programm, über das rund um den Globus Erfinder von Innovationen ausgewählt werden, um den Einfluss ihrer bemerkenswerten Projekte und Aktivitäten zu verstärken, dasAudacious Project, über das entscheidende Ideen, die vielleicht das Leben von Millionen von Menschen beeinflussen können, sichtbar zu machen und zu finanzieren,TED Translate, das die Untertitelung von TED Talks über Crowdsourcing ermöglicht, damit sich große Ideen in vielen Sprachen und über Grenzen hinweg ausbreiten können, sowie die BildungsinitiativeTED-Ed. Zudem verfügt TED über eine ständig wachsende Mediathek mit Original-Podcasts, wie etwaThe TED Interview mit Chris Anderson,WorkLife mit Adam Grant,TED en Español undSincerely, X.

Folgen Sie TED auf Twitter unter http://twitter.com/TEDTalks, auf Facebook unter http://www.facebook.com/TED, auf Instagram unter https://instagram.com/ted und auf LinkedIn unter https://www.linkedin.com/company/ted-conferences.

Informationen zu Future Stewards

Future Stewards ist ein Zusammenschluss aus drei Partnerorganisationen - Global Optimism, Leaders' Quest und We Mean Business. Gemeinsam engagieren sie sich für den Aufbau einer regenerativen Zukunft, in der die Bedürfnisse aller Menschen befriedigt werden, ohne die Ressourcen des Planeten zu überfordern. Die Koalition bildete sich 2016 im Anschluss an den bahnbrechenden Pariser Klima-Vertrag mit dem Ziel, Entscheidungsträgern dabei zu helfen, die Herausforderungen unserer sich verändernden Welt anzugehen.

Global Optimism ist ein zweckgebundenes Unternehmen, das sich vor allem auf soziale und ökologische Veränderungen konzentriert. Gleitet wird es von Christiana Figueres und Tom Carnac.

Leaders' Quest ist ein soziales Unternehmen, das von Lindsay Levin gegründet wurde und CEOs und deren Teams auf die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts vorbereitet. Es hilft diesen dabei, Veränderungen mithilfe von Weisheit, Mitgefühl und der Fähigkeit, unterschiedliche Standpunkte zu begreifen, voranzubringen.

We Mean Business ist ein gemeinnütziger Verbund, der mit den einflussreichsten Unternehmen zusammenarbeitet, um aktiv gegen den Klimawandel zu kämpfen. Die Organisation unterstützt einen beschleunigten Umbau der Führungskultur in Unternehmen, damit neue, ambitionierte Richtlinien vorangebracht und der Übergang hin zu einer Kohlenstoff-freien Wirtschaft schneller umgesetzt werden kann.

Rückfragen & Kontakt:

Erin Allweiss | TED: countdownpress@thenumber29.com
Foto - mma.prnewswire.com/media/1039648/TED_Countdown.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0007