Primo Levi revisited

Simon Wiesenthal Lecture von Enzo TRAVERSO, Professor der Geisteswissenschaften an der Cornell Universität in Ithaca, New York.

Wien (OTS) - Ein Jahrhundert nach der Geburt und mehr als drei Jahrzehnte nach dem Tod von Primo Levi ist es an der Zeit, über die posthume Kanonisierung und die Historisierung seines Lebens hinaus auch eine neue Sicht auf seine Arbeit zu entwickeln. Dies erfordert, vorsichtig zwischen seiner eigenen Gegenwart und der aktuellen Auffassung seiner Schriften zu unterscheiden. Klassiker unterliegen einer permanenten Neuinterpretation, allein diese Neubewertung führt manchmal auch zu erheblichen Missverständnissen: Thema von Enzo Traversos’ Vortrag, der die Position von Primo Levi in der italienischen Kultur, seine Auslegung als jüdischer Schriftsteller und seine Rolle als literarischer Zeuge des Holocaust analysieren wird.

Enzo TRAVERSO ist Professor der Geisteswissenschaften an der Cornell Universität in Ithaca, New York. Sein Forschungsschwerpunkt ist die moderne europäische Ideengeschichte. Zu seinen Büchern, die in vielen Sprachen erschienen sind, zählen The New Faces of Fascism (2019); Left-Wing Melancholia. Marxism, History and Memory (2017); und Fire and Blood. The European Civil War 1914–1945 (2016).

PRIMO LEVI REVISITED

Simon Wiesenthal Lecture (in englischer Sprache) von Enzo TRAVERSO, Professor der Geisteswissenschaften an der Cornell University in Ithaca, New York, mit Forschungsschwerpunkt moderne europäische Ideengeschichte.

Moderation: Doz. Éva KOVÁCS, Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI).

Datum: 12.12.2019, 18:30 - 20:00 Uhr

Ort: Haus-, Hof- und Staatsarchiv, Dachfoyer
Minoritenplatz 1, 1010 Wien, Österreich

Url: http://www.vwi.ac.at

Rückfragen & Kontakt:

Wiener Wiesenthal Institut für Holocaust-Studien (VWI)
Dr. Jana Starek
+43-1-890 15 14-150
jana.starek@vwi.ac.at
www.vwi.ac.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VWI0001