Sidl zum EU-Umweltbericht: Alarmierendes Warnsignal zum richtigen Zeitpunkt

Europäischer ‚Green New Deal‘ muss grundlegenden Politikwechsel einleiten

Wien (OTS/SK) - Heute hat die europäische Umweltagentur EEA ihren umfassenden Fünfjahresbericht zum Zustand der Umwelt in Europa vorgestellt. Günther Sidl, SPÖ-EU-Abgeordneter und Mitglied im Umweltausschuss des Europaparlaments, sieht darin ein Warnsignal: „Ob beim Artenschutz oder dem Erhalt unserer Böden, in vielen Bereichen wird die EU ihre selbstgesteckten Ziele für 2030 und 2050 verfehlen, wenn wir das Ruder nicht endlich herumreißen. Der EU-Umweltbericht führt uns deutlich vor Augen, was auf dem Spiel steht, wenn wir nicht konsequent handeln. Es geht um den Schutz unserer Flüsse, Wälder und Tiere. Der Schutz unseres Klimas bedeutet eben auch den Schutz unserer Umwelt und unserer Lebensgrundlagen. Konsequenter Klimaschutz betrifft alle Bereiche und Sektoren und erfordert Engagement von der Wirtschaft und von jedem und jeder Einzelnen.“ ****

Für Günther Sidl kommt der Bericht zum genau richtigen Zeitpunkt:
„Die EU-Umweltagentur fordert einen grundlegenden Strukturwandel unseres Wirtschaftssystems ein, hin zu Ressourcenschonung und Kreislaufgedanken. Und genau das muss die EU-Kommission mit dem ‚Green New Deal‘ anstoßen. Das EU-Parlament zeigt deutlich, dass wir zu einschneidenden Maßnahmen bereit sind. In der letzten Woche haben wir den Klimanotstand für Europa ausgerufen, noch vor Weihnachten kommt das EU-Parlament das erste Mal seit Jahren wieder zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen, um den ‚Green New Deal‘ zu debattieren. Es ist das zentrale Projekt der kommenden Legislaturperiode, es muss sich jetzt schnell und grundlegend etwas ändern. Die EU muss zum globalen Tempomacher beim Schutz unseres Klimas und unserer Umwelt werden.“ Sidl abschließend: „Wenn wir in Europa den Klimaschutz als echte Chance begreifen, werden wir nicht nur unsere Klimaziele erreichen, sondern durch Investitionen in Forschung, Entwicklung sowie Innovation unsere Infrastruktur zukunftsfit machen und Beschäftigung absichern.“ (Schluss) bj/mp

Rückfragen & Kontakt:

Jakob Flossmann, Pressesprecher der SPÖ-Delegation im Europäischen Parlament, Tel. +43 660 562 11 99, jakob.flossmann@europarl.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004