TERMINAVISO - Einladung zum Pressegespräch: Stiefkind Vorhofflimmern – Was passiert, wenn nichts passiert?

Unterversorgung gefährdet Herzgesundheit in Österreich

Wien (OTS) - Vorhofflimmern ist eine Erkrankung mit weitreichenden Folgen - es betrifft Millionen von Menschenleben und stellt eine kritische Belastung für die Gesundheitssysteme dar.

In Österreich sind mehr als 200.000 Menschen betroffen, 40 Prozent der Patienten können jedoch nicht optimal behandelt werden – es herrscht ein signifikanter Versorgungsengpass.

Beim Pressegespräch berichtet ein betroffener Patient und Mediziner informieren über Gründe, gesundheitsökonomische Auswirkungen, Behandlungsoptionen und mögliche Lösungsansätze:

  • Prim. Univ. Prof. Dr. Andrea Podczeck-Schweighofer, Abt.Vorstand 5. Med. Abt. mit Kardiologie, SMZ Süd
  • Ferdinand Hirscher, betroffener Patient
  • OA Dr. Lukas Fiedler, Innere Medizin, Kardiologie und Nephrologie, LK Wr. Neustadt
  • OA Prof. Dr. Helmut Pürerfellner, Leitung Dept. Rhythmologie und Elektrophysiologie, Ordensklinikum Elisabethinen Linz
  • Dr. Gerhard Bachinger, Patientenanwalt


Um Anmeldung wird ersucht unter office@zbcom.at.

Pressegespräch Stiefkind Vorhofflimmern - Unterversorgung gefährdet Herzgesundheit in Österreich

Datum: 05.12.2019, 10:00 - 11:30 Uhr

Ort: Cafe Landtmann, Löwelzimmer
Universitätsring 4, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

zbc3 gmbh, Mag. Jürgen Beilein, mobil: +43 664 831 2 841

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012