Fuchs: FPÖ gab heute Rechenschaftsbericht 2018 ab

Wien (OTS) - Die FPÖ hat heute ihren Rechenschaftsbericht für das Jahr 2018 an den Rechnungshof abgegeben, berichtete FPÖ-Bundesfinanzreferent NAbg. DDr. Hubert Fuchs. Bekanntlich hat sich die Abgabe, die ursprünglich Ende September hätte erfolgen müssen und nach einer Fristverlängerung Ende Oktober, verzögert, da die FPÖ-Landesorganisation Wien einen Wirtschaftsprüfer mit einer Sonderprüfung beauftragt hatte. Dieses Ergebnis musste man abwarten.

„Die FPÖ konnte den Rechenschaftsbericht nun fertigstellen“, so Fuchs. Daraus gehe auch klar hervor, dass es keine finanziellen Unregelmäßigkeiten gegeben habe. „Wir bemühen uns um äußerste Transparenz“, betonte der Bundesfinanzreferent.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ)
presse@fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0002