„IM ZENTRUM“: SPÖ und FPÖ – Zwischen Chaos und Rebellion

Am 1. Dezember um 22.10 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Während ÖVP und Grüne über die Bildung einer neuen Bundesregierung verhandeln, scheinen bei SPÖ und FPÖ die Chaos-Tage ausgebrochen zu sein. Die Freiheitlichen leiden unter den Nachbeben von Ibiza – Stichwort Casino-Skandal und Postenschacher – und streiten heftig über einen Parteiausschluss ihres Ex-Chefs Heinz-Christian Stache. In der SPÖ steigt nach den Wahlschlappen der Druck auf Parteivorsitzende Pamela Rendi-Wagner. Zurücktreten will sie aber nicht. Besonders die Kündigung von 27 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Parteizentrale hat den Unmut über die SPÖ-Spitze weiter angefacht. Das Vertrauen scheint verspielt, es herrschen Ratlosigkeit und tiefsitzende Frustration. Wie lange der jetzige Burgfrieden hält, ist fraglich. Für Rot und Blau läuten jedenfalls die Alarmglocken, das belegen auch die jüngsten Meinungsumfragen. Wie konnten sich die beiden Parteien in solch eine Krise hineinmanövrieren? Wird sich die Abwärtsspirale weiterdrehen? Sind bei SPÖ und FPÖ die falschen Personen am Werk? Oder hat der Zustand der Parteien mit strukturellen und inhaltlichen Fragen zu tun? Welche Auswege gibt es aus den Parteikrisen? Darüber diskutieren am Sonntag, dem 1. Dezember 2019, um 22.10 Uhr in ORF 2 bei Claudia Reiterer „IM ZENTRUM:

Isolde Charim
Philosophin und Publizistin

Robert Willacker
Politikberater

Christian Rainer
Herausgeber und Chefredakteur „profil“

Rainer Nowak
Herausgeber und Chefredakteur „Die Presse“

Kathrin Stainer-Hämmerle
Politikwissenschafterin, FH Kärnten

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0012