„Bürgeranwalt“: Steinbruch als Nachbar – sind Sprengungen, Lärm und Staubentwicklung im rechtlichen Rahmen?

Am 30. November um 18.00 Uhr in ORF 2

Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 30. November 2019, um 18.00 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge:

Steinbruch als Nachbar – sind Sprengungen, Lärm und Staubentwicklung im rechtlichen Rahmen?

Anrainerinnen und Anrainer eines Steinbruchs im Maltatal behaupten, dass gesetzliche Auflagen nicht eingehalten werden. Der Betreiber des Steinbruchs stellt das entschieden in Abrede. Nun hat Volksanwalt Dr. Walter Rosenkranz ein Prüfverfahren eingeleitet und dabei interessante Akten entdeckt.

Radtour endete im Spital – wurden dort schwere Behandlungsfehler gemacht?

Klaus B. zog sich bei einem Sturz einen Bruch des linken Oberschenkelhalskopfes zu. Er behauptet – gestützt durch ein Sachverständigengutachten –, durch eine fehlerbehaftete Operation zusätzlich massive gesundheitliche Probleme erlitten zu haben. Bekommt er Schadenersatz und Schmerzengeld?

Nachgefragt: Was haben Beschwerden über einen Schrottplatz in Wien bewirkt?

Eine Recyclingfirma in Wien sorgt seit Jahren für heftige Proteste der Anrainerinnen und Anrainer. Auf dem Grundstück, auf dem eigentlich nur Batterien gelagert werden sollten, komme es häufig zu unerträglicher Lärmbelästigung. Die Volksanwaltschaft hat vor zwei Jahren die dortigen Zustände kritisiert. Hat sich die Situation seither gebessert?

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005