"ORF Niederösterreich-Adventkalender" ab 1. Dezember 2018 mit Chören aus allen Landesteilen

In "Nö heute“, auf Radio Niederösterreich und noe.orf.at - ORF NÖ-Landesdirektor Gollinger: "Innehalten und Tempo reduzieren"

St. Pölten (OTS) - Der traditionsreiche „ORF NÖ-Adventkalender“ wird auch heuer wieder musikalisch: Von 1. bis 24. Dezember singen Chöre und Gruppen nach „Nö heute“ (Beginn um 19 Uhr) in ORF 2/N vorweihnachtliche Lieder.

Die Chöre mit hunderten Mitwirkenden kommen aus allen Regionen des Bundeslandes und zeigen die große Bandbreite vom Schul- über den Kammer- bis zum Bäuerinnen- und zum Kunst-Chor. Die Aufnahmen erfolgten in Kirchen und Festsälen und an anderen stimmungsvollen Plätzen Niederösterreichs.

Die Lieder sind auch nach 16 Uhr auf Radio Niederösterreich im „Radioclub“ zu hören und können im Internet unter noe.ORF.at abgerufen werden.

*„Innehalten und Tempo reduzieren“

ORF Niederösterreich-Landesdirektor Norbert Gollinger: „Mit dem musikalischen Advent will der ORF Niederösterreich sein Publikum auf die Advent- und Weihnachtszeit einstimmen. Die stillste Zeit des Jahres entwickelt ja auch eine ziemliche Hektik und einen enormen Trubel. Da wollen wir die Menschen motivieren, innezuhalten, das Tempo zu reduzieren und in eine Besinnlichkeit zu gleiten, welche die Advent- und Weihnachtszeit ausmacht“.

Es gibt, so Norbert Gollinger, aber auch noch einen zweiten Aspekt: „Wir freuen uns, dass wir den Sängern und Sängerinnen, den Chören und Ensembles eine Möglichkeit bieten, ihr musikalisches Können einem breiten Publikum zu präsentieren: Das ist öffentlich-rechtliches Programm von seiner schönsten Seite“.

*„Fortbestand von Traditionen unterstützen“

Partner des „ORF NÖ-Adventkalenders“ ist die UNIQA Versicherung. Landesdirektor Karl Jungwirth zur Zusammenarbeit: „Als UNIQA waren wir schon immer gerne Partner des ORF NÖ-Adventkalenders. Zuerst bei den Schulklassen und den Weihnachtsgeschichten, nun bereits zum wiederholten Male auch gemeinsam mit der NÖ Volkskultur bei den Chören. Es ist beinahe schon Tradition für uns zu Jahresende. Gelebte Tradition hat in Niederösterreich einen sehr hohen Stellenwert. Hier geben wir gerne etwas zurück, übernehmen dazu gerne die gesellschaftliche Verantwortung, den Fortbestand von Traditionen und Kultur zu unterstützen und zu fördern“.

*„Bekanntes und Seltenes zu hören und zu sehen“

„Der ORF NÖ-Adventkalender ist mittlerweile ein Fixpunkt im vorweihnachtlichen Programm des ORF NÖ und zeigt die Bandbreite der niederösterreichischen Chorszene auf. Vor allem aber bietet er den Sehern und Hörern des ORF NÖ eine willkommene Auszeit mit bekannten, aber auch selten gehörten Advent- und Weihnachtsliedern“, so Dorothea Draxler, Geschäftsführerin der Volkskultur Niederösterreich.“

*Die Beiträge der ersten Tage

Die musikalischen Beiträge kommen aus allen Landesteilen – in den ersten Tagen sind zu hören und zu sehen:

*Sonntag, 1.12.:
Bäuerinnen Singgruppe Hollabrunn – „Advent, Advent, die Kerze brennt“

*Montag, 2.12.:
Chameleons – „Lord of the Dance”

*Dienstag, 3.12:
freiklang – „Wandern im Wald”

*Mittwoch, 4.12.:
Leithaberg-Dreigesang – „Glück auf, liabe Bergleut“

*Donnerstag, 5.12.:
Cantate Domino – „Tauet Himmel, den Gerechten“

*Freitag, 6.12.:
Projektchor der VS, NMS und Musikschule Zistersdorf – „Lasst uns froh und munter sein“

*Samstag, 7.12.:
Männerensemble Fiori Musicali – „Ecce virgo concipiet”

*Sonntag, 8.12.:
Auswahl der Musik-NMS Ottenschlag – „Ave Maria mit dem Engelsgruß“

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0003