EANS-News: Lenzing platziert erfolgreich nachhaltiges Schuldscheindarlehen über EUR 500 Mio.

Corporate News übermittelt durch euro adhoc. Für den Inhalt ist der Emittent verantwortlich.

Großes Interesse an nachhaltiger und innovativer Finanzierung des operativen Wachstums Lenzings

Finanzierung/Unternehmen

Lenzing - Die Lenzing AG geht bei der Finanzierung des operativen Wachstums neue Wege: Als eines der ersten Unternehmen weltweit platzierte der führende Produzent von holzbasierten Cellulosefasern am 27. November 2019 erfolgreich ein an die eigene Nachhaltigkeitsperformance gebundenes Schuldscheindarlehen.

Bei dieser Form des Darlehens ist die Verzinsung an Lenzings Leistung im Bereich der Nachhaltigkeit gekoppelt und wird von einer unabhängigen Nachhaltigkeitsagentur jährlich geprüft und bewertet. Die Agentur MSCI, die im Falle Lenzings das Rating vornimmt, zeichnete das Unternehmen zuletzt mit einem A-Rating aus.
Die innovative und nachhaltigkeitsbasierte Finanzierung bei einem Schuldscheindarlehen ist ein konsequenter Schritt in der Umsetzung der eigenen Unternehmensstrategie "sCore TEN", deren Fokus auf Nachhaltigkeit und Klimaschutz liegt.

Der anfänglich mit EUR 200 Mio. platzierte Schuldschein stieß auf Seiten von Investoren aus Europa und Asien auf so großes Interesse, dass man sich dazu entschloss, auf EUR 500 Mio. zu erhöhen. Knapp 12 Prozent davon (USD 65 Mio.) wurden in US-Dollar gezeichnet. Der durchschnittliche Mischzinssatz des Darlehens liegt bei knapp unter 1%, wodurch sich die Lenzing Gruppe günstiger als bei vergangenen Schuldscheindarlehen finanziert. Die Schwankungsbreite des Zinssatzes von +/-2,5 Basispunkten fällt oder steigt dabei in Abhängigkeit von Lenzings Nachhaltigkeitsrating. Im Falle eines verbesserten Ratings wird die entsprechende Zinseinsparung vonseiten Lenzings gespendet werden.

Das Gesamtvolumen des Darlehens von EUR 500 Mio. wird der Lenzing Gruppe im Dezember 2019 und im Jänner 2020 zur Verfügung stehen und verteilt sich in weiterer Folge auf Tranchen mit Laufzeiten von fünf, sieben und zehn Jahren. Außerdem wurden Namensschuldverschreibungen mit einer Laufzeit von 15 Jahren platziert. Die Mittel sollen für die allgemeine Unternehmensfinanzierung verwendet werden, für eine vorzeitige Refinanzierung einer Schuldschein-Tranche aus dem Jahr 2015 sowie für wichtige nachhaltige Zukunftsprojekte der Lenzing Gruppe.

Thomas Obendrauf, Finanzvorstand der Lenzing Gruppe: "Unser Schuldscheindarlehen verbindet attraktive Konditionen mit einem innovativen, nachhaltigkeitsorientierten Konzept. Dazu haben wir das günstige Zinsumfeld genutzt und die Finanzierung langfristig abgesichert. Nachhaltigkeit ist ein wichtiger Erfolgsfaktor unserer Unternehmensstrategie. Wir sind der festen Überzeugung, dass Nachhaltigkeit einen elementaren Faktor für den wirtschaftlichen Erfolg der Lenzing Gruppe darstellt."

Die Transaktion wurde von BNP Paribas, der Landesbank Baden-Württemberg und der UniCredit arrangiert und strukturiert. Teile des Schuldscheindarlehens wurden über die innovative Digitalplattform Debtvision gezeichnet. Angesichts des starken Interesses von Investoren aus dem In- und Ausland war das anfängliche Startvolumen von EUR 200 Mio. mehrfach überzeichnet.

Foto-Download:
https://mediadb.lenzing.com/pinaccess/showpin.do?pinCode=5yqFVHBFsXKD
PIN: 5yqFVHBFsXKD

Ende der Mitteilung euro adhoc

Emittent: Lenzing AG

A-4860 Lenzing
Telefon: +43 7672-701-0
FAX: +43 7672-96301
Email: office@lenzing.com
WWW: http://www.lenzing.com
ISIN: AT0000644505
Indizes: ATX, WBI
Börsen: Wien
Sprache: Deutsch

Rückfragen & Kontakt:

Filip Miermans
Vice President Corporate Communications & Investor Relations
Lenzing AG
Telefon: +43 7672 701 2743
E-Mail: f.miermans@lenzing.com

Stephanie Kniep
Head of Investor Relations
Corporate Communications & Investor Relations
Lenzing Aktiengesellschaft
Telefon: +43 7672 701 4032
E-Mail: s.kniep@lenzing.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CND0002