Musikwirtschaft im digitalen Zeitalter

Im Gespräch mit Electric Indigo & Elin

Wien (OTS) - ELECTRIC INDIGO und ELIN erörtern am 7. Dezember 2019 ab 20:30h im Universitätszentrum Althanstraße, Wien (UZA) gemeinsam und mit dem Publikum, inwieweit sich der Musikmarkt nach der Digitalwende verändert hat. Wie schafft man es, im Musikgeschäft erfolgreich tätig zu sein? Anhand persönlicher Erfahrungsberichte aus ihren beruflichen Werdegängen als DJs, Label BetreiberIn und ProduzentIn lassen die beiden hautnah in die Praxis der Musikwirtschaft blicken.

Unter welchen Umständen darf ich ein Sample verwenden, was muss ich bei der Vertrags-gestaltung beachten, was bringt mir eine Verwertungsgesellschaft oder Künstler-Agentur, wie steht es um die Frauenpräsenz in der Musikwelt? Auch Rechtsthemen, Wirtschaftsfragen und Selbstvermarktung in einer Welt des „DIY“ sollen in gemütlicher Atmosphäre zur Sprache kommen.

Das Plattengeschäft TONGUES, das sich verstärkt um Inhalte bemüht, setzt mit dem praxisnahen Workshop an. In den ÖH Räumlichkeiten des Universitätszentrum Althanstraße, Augasse 2 - 6, 1090 Wien wird am 7. Dezember ab 21:00h über Do’s and Don’ts, Tips und Tricks mit den Profis geplaudert. Anschließend an den Workshop findet die Partyreihe Disorder x Funkroom im Das Werk Wien statt. Anmeldung via http://www.tongues.at/de/workshop/

Rückfragen & Kontakt:

Email: mail@tongues.at, Mobil: +4369919544836
Anmeldung: http://www.tongues.at/de/workshop/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005