Wissenswertes über Anna Boschek im Bezirksmuseum 15

Wien (OTS/RK) - Die Sozialdemokratin Anna Boschek (1874 – 1957) hat sich als Politikerin und als Gewerkschafterin verdient gemacht. Als Mitglied des Wiener Gemeinderates und als langjährige Abgeordnete zum Nationalrat engagierte sich Boschek besonders in der Frauenpolitik und in Sozialfragen. Am Freitag, 29. November, berichtet das freiwillig aktive Historiker-Team aus dem Bezirksmuseum Rudolfsheim-Fünfhaus (15., Rosinagasse 4) ab 17.30 Uhr im Rahmen eines Gedenkabends über das Leben und die Leistungen Boscheks. Einleitende Worte spricht die ehrenamtliche Kustodin Waltraud Zuleger. In einer Lesung werden Auszüge aus den Memoiren der Anna Boschek vorgetragen. An dieser Veranstaltung nimmt ein Nachfahre der Mandatarin und Arbeiterinnen- und Arbeiter-Vertreterin teil: Der Student Florian Boschek hat die Familiengeschichte recherchiert und bereits eine Reportage über die verdienstvolle Anverwandte geschrieben. Gegen 19.00 Uhr endet die Zusammenkunft. Der Eintritt ist frei. Die Museumsmannschaft dankt für Spenden. Auskünfte dazu: Telefon 0664/249 54 17 (Museumsleiterin: Brigitte Neichl) und E-Mail bm1150@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006