Energiesparmaßnahmen: Neue Fenster und Heizung am gefragtesten

Energiekosten gestiegen – 700 Euro Sparpotenzial // Top 5 der Dienstleistungen, um weitere Kosten zu sparen

Wien (OTS) - Die Energiekosten sind nach einer kurzen Verschnaufpause zu Jahresbeginn wieder kräftig angestiegen. Eine vierköpfige Familie kann sich derzeit bei einem Anbieterwechsel für Energie jährlich rund 700 Euro sparen, das sind 100 Euro mehr als noch zu Jahresbeginn. Energie zu sparen bedeutet nicht nur den eigenen Geldbeutel zu schonen, sondern auch einen Beitrag zur Energiewende und gegen den Klimawandel zu leisten. Das Dienstleistungsportal ProntoPro.at analysierte alle eingegangenen Kundenanfragen, um zu analysieren, welche Maßnahmen österreichische Haushalte treffen, um Energiekosten zu reduzieren sowie Häuser effizienter zu gestalten und somit gleichzeitig die Umwelt zu schonen. Folgende fünf Dienstleistungen wurden am meisten nachgefragt.

Neue Fenster und Heizung spart bis zu 30 Prozent

An der Spitze des Rankings steht die Installation neuer Fenster, die zu einer Kostensenkung von mehr als 20 Prozent bei den Energiekosten beitragen können. Die Kosten für ein neues Fenster beginnen ab rund 420 Euro für PVC-Fenster (das meistgesuchteste Material auf ProntoPro.at) und bis zu 900 Euro für Holzfensters. Dazu kommen die Kosten für die Installation, die bei rund 120 Euro liegen.

Auf Platz zwei finden sich die Anfragen derjenigen, die ihre alte Heizung ersetzen wollen. Dafür werden durchschnittlich ab 3.000 Euro ausgegeben, wobei die Schätzungen der Kosten je nach gewähltem System stark variieren. Jedoch ist diese Maßnahme eine ausgezeichnete Investition, wenn man bedenkt, dass die Energieeinsparungen bis zu 30 Prozent betragen können.

Mit Smart Home Komfort steigern und Energie sparen

Das Intelligente Haus ist in aller Munde. Deshalb wird auch bei ProntoPro.at nach Services für intelligente Gebäudesteuerung, Domotik, häufig gesucht. An dritter Stelle steht die Suche nach Services für Heimautomation, mit der man nicht nur die Lebensqualität im Haushalt verbessert, sondern auch der Verbrauch optimiert wird, wobei auch hier das Einsparpotenzial bei mehr als 30 Prozent liegen kann. Nach den von ProntoPro.at erhobenen Daten entscheiden sich mehr als 20 Prozent für eine intelligente Beleuchtung und 18 Prozent für eine intelligente Heizungsanlage. Für ein einfaches Hausautomationssystem, das in einem 70 Quadratmeter großen Haus installiert ist, muss man schätzungsweise etwa 10.500 Euro berappen.

Dank Solaranlage hohe Ersparnisse im Jahr

Auf dem vierten Platz im Ranking der Sparinvestitionen findet sich die Installation von Photovoltaikpaneelen. Durch die Installation einer Solaranlage wird nicht nur die Umwelt geschont, sondern spart bis zu beachtlichen 90 Prozent der Stromkosten - abhängig von der Stärke der Sonneneinstrahlung und des Verbrauchs. Die Kosten für die Einmalinvestition belaufen sich auf ca. 3.200 Euro pro Kilowatt.

Dass Schlusslicht der Top 5 bilden die Angebotsanfragen für Wärmedämmung der Außenwände: eine Investition, mit der sich die Kosten um bis zu 40 Prozent senken lassen. Bei den Kosten für die Außenwärmedämmung schwanken die Schätzungen für Material und Arbeitsaufwand zwischen 60–180 Euro pro Quadratmeter, da sie je nach Art der Dämmung, Standort, zu bedeckender Fläche und Anzahl der Stockwerke des Gebäudes variieren.

Kostenersparnis bei Anbieterwechsel von Strom und Gas für eine 4-köpfige Familie

Jänner 602 €
April 591 €
Juni 633 €
November 700 €

Quelle: compera.at, November 2019

Über ProntoPro:

ProntoPro ist der Marktplatz, um Dienstleistungsprofis und ihre Kunden zusammenzubringen. In Italien haben bereits mehr als 700.000 Kunden den Marktführer ProntoPro genützt, um einen der rund 300.000 registrierten Dienstleister in den 500 Service-Kategorien zu suchen, die von Catering, Installationsarbeiten, Fitness-Coaches bis zu Mathe-Nachhilfe reichen. ProntoPro ist in Italien, Deutschland, der Schweiz, Frankreich, Spanien und Österreich tätig. In Österreich ist ProntoPro seit August 2018 mit einem eigenen Marktplatz vertreten. Rund 2.500 Profis in allen österreichischen Bundesländern bieten Kunden bereits ihre Dienste an. ProntoPro wurde 2015 gegründet, hat seinen Sitz in Mailand und wird von privaten Investoren finanziert. Das Österreich-Büro hat seinen Sitz in Wien und ist auch das Headquarter für die Schweiz.

Rückfragen & Kontakt:

Northern Lights Communications
Maria Hirzinger
Mobil: +43 699 19544462
E-Mail: presse@prontopro.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTP0001