Das dritte goldene Zeitalter des Fernsehens? Was wollen die Plattformen und Sender?

Information über den AAFP - Produzent*innentag am 27. November im Westlicht, 1070 Wien

Wien (OTS) - Die Unternehmensberater von Deloitte haben Szenarien für Fernsehen und Streaming 2030 für den deutschsprachigen Markt entwickelt. Was sind die Möglichkeiten und neuen Voraussetzungen der Fernseh- und Videobranche, die in sehr kurzer Zeit einen drastischen Wandel erleben durfte, der das Verbraucherverhalten maßgeblich verändert hat?

Digitalisierung und schnelle Netze ermöglichen flexiblere und mobilere Nutzung von Medieninhalten. Datenanalyse und künstliche Intelligenz perfektionieren Empfehlungen. Video-on-Demand setzt sich in der Breite durch. Dennoch stehen die Chancen des linearen Fernsehens gut, sich auch in Zukunft zu behaupten. Die großen Plattformen - und mehr und mehr von ihnen - investieren atemberaubende Milliardensummen in die Produktion von Content. Aber wie nachhaltig ist dieses gigantische Wettrennen um Abonnenten - und wer hat ausreichend Atem und Kondition dafür? Was kommt da auf die Branche zu - oder ist eigentlich schon längst da?

Wie es also weitergeht mit dem bewegten Bild, das analysieren und diskutieren Senderchef*innen und Plattform-Manager*innen, Finanzierungspartner*innen, Berater- und Produzent*innen.

Am Mittwoch, 27. November 2019, 13.30 Uhr im WESTLICHT, Westbahnstraße 40, 1070 Wien.

Experte Alexander Mogg (Deloitte Deutschland) präsentiert "The Future of TV and Video Landscape by 2030“ und diskutiert anschliessend in zwei Panels zu erwartende Veränderungen, Risiken und Chancen - insbesondere für und aus der Sicht des österreichischen Marktes. Medienpartner des AAFP Produzent*innentages ist DerStandard. Doris Priesching und Harald Fidler führen durch den Nachmittag.

Zur Diskussion erwarten wir Katharina Hiersemenzel (Netflix), Frank Holeried (Red Bull Media House), Stefanie Groiss Horowitz (Puls4), Tanja Hüther (BR), Irina Ignatiew (Boxworks - Magenta), Frank Jastfelder (SKY), Moritz von Kruedener (BetaFilm), Matthias Lorenz (A1), Oliver Stribl (RTR) und eine Vertreter*in des ORF.

Anmeldung bitte unter aafp@austrian-film.com

Das goldene Zeitalter des Fernsehens?

Datum: 27.11.2019, 13:30 - 17:30 Uhr

Ort: WestLicht
Westbahnstraße 40, 1070 Wien, Österreich

Url: http://www.austrian-film.com

Rückfragen & Kontakt:

Association of Austrian Filmproducers (AAFP)
+43.1.4787170
aafp@austrian-film.com
www.austrian-film.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0013