NEOS Wien berufen Landtags-Sondersitzung zu Causa Goldbarren ein

Christoph Wiederkehr: „Wir pochen auf Offenlegung aller Parteifinanzen!“

Wien (OTS) - Nach Ibiza-Video und Spesenskandal zeigt die Wiener FPÖ durch das Horten von Goldbarren in einer Pension in Osttirol erneut, wie sie mit Steuergeld umgeht. NEOS Wien wird aus diesem Anlass eine Sondersitzung des Wiener Landtages verlangen, so Klubchef Christoph Wiederkehr: „Es reicht! Beinahe täglich gibt es neue Schlagzeilen über die fragwürdige Verwendung von Parteigeldern. Dass sich Politiker vor dem Weltuntergang fürchten und für Krisenzeiten in Osttirol Gold lagern, ist genauso skurril wie hinterfragenswert. Ich fordere alle anderen Parteien auf, endlich einen Schlussstrich unter solche Praktiken zu ziehen. Alle Parteifinanzen müssen offengelegt und vom Stadtrechnungshof geprüft werden. Es geht um Steuergeld – da sollte volle Transparenz eine Selbstverständlichkeit sein. SPÖ, ÖVP, FPÖ und Grüne müssen jetzt endlich Farbe bekennen!“

Die Sondersitzung des Landtages ist beantragt und sollte in den nächsten Wochen stattfinden.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0002