ORF III am Freitag: Zweite Ausgabe von „Quiz mit Klasse“ und „DENK mit KULTUR“ mit Dirk Stermann und Emmy Werner

Außerdem: „Vier Frauen und ein Todesfall“ mit „Totalschaden“ und „Fensterlsturz“, Folge zwei von „Pregau – Kein Weg zurück“

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 22. November 2019, treten um 20.15 Uhr in ORF III Kultur und Information wieder Schülerinnen und Schüler mit prominenter Verstärkung im neuen ORF-III-Bildungsquiz „Quiz mit Klasse“ gegeneinander an, ehe Dirk Stermann und Emmy Werner in der neuen Staffel von „DENK mit KULTUR“ zusammentreffen.

Moderator und Oberlehrer Andreas Jäger bringt seine Gäste auch in der zweiten Ausgabe von „Quiz mit Klasse“ (20.15 Uhr) mit Schulstoff der Unterstufe ins Schwitzen. Diese Woche stellen sich Ulrike Beimpold und Michael Schottenberg gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Modul Wien und der HLT Retz dem anspruchsvollen Fragespiel. Und nicht immer sind die Promis hilfreich – denn mitunter führen sie – unbeabsichtigt versteht sich – ihre jungen Mitstreiterinnen und Mitstreiter auf die falsche Fährte.

Anschließend um 21.05 Uhr sind Dirk Stermann und Emmy Werner zu Gast in einer neuen Folge der musikalischen Late-Night-Show „DENK mit KULTUR“ aus dem Casino Baden. Der Moderator, Kabarettist und Autor Dirk Stermann erzählt von seinem Großvater, der im Gefängnis auf die Welt gekommen ist, was er beim „Entpiefkenisierungskurs“ in Wien gelernt hat und warum er Sven Regener sitzen gelassen hat. Gespannt sein darf man auch auf seine Interpretation von „Tornero“, dem legendären Schlusslied der FM4-Radiosendung „Salon Helga“. Die ehemalige Schauspielerin, Regisseurin und Volkstheaterdirektorin Emmy Werner erzählt, wie sie im Krieg in eine Erbsensuppe gefallen ist, warum ihre Urgroßtante das erste und einzige österreichische Hundetheater gegründet hat und Kotzen im Theater Unglück bringt. Zum Schluss singt sie ein Wienerlied ihres Vaters Hans Werner – den „Kaffeehäferllandler“.

Danach warten zwei Folgen von „Vier Frauen und ein Todesfall“. In „Totalschaden“ (21.55 Uhr) steht die Bürgermeisterwahl an und überraschend groß ist das Interesse der Dorfbewohnerinnen und Dorfbewohner an dem neuen Kandidaten Wörister (Edmund Jäger). Doch dieser wird von seinem eigenen Auto überrollt. Dass das kein Unfall gewesen sein kann, versteht sich – zumindest für die „Vier Frauen“ – von selbst. Doch wer außer dem amtierenden Bürgermeister (Georges Kern) könnte ein Motiv gehabt haben, den lästigen Konkurrenten aus dem Weg zu räumen? In „Fensterlsturz“ (22.45 Uhr) endet der allseits bekannte Dorfspanner (Csaba Toth) tot in Klara Mittermeiers (Franziska Schlattner) Gartenbrünnlein. Im Dorf Ilm beginnen wie gewohnt die fieberhaften Ermittlungen der Begräbnisweiber. Doch das Eifersuchtsdrama zwischen Klaras Exmann Heinz (Andreas Lust) und deren neuem Freund Bernie (Hary Prinz) eskaliert dadurch umso mehr.

Nicht minder spannend wird es zum Abschluss des Abends im zweiten Teil von „Pregau – Kein Weg zurück“ (23.40 Uhr). In „Die Lügen“ wird Inspektor Hannes Bucher (Maximilian Brückner) auf seinen eigenen Fall angesetzt. Er belügt und hintergeht eine Menge Menschen, damit die Wahrheit nicht ans Licht kommt. Hannes’ Tochter (Antonia Jung) ahnt etwas, so auch sein Neffe Sebastian (Thomas Schubert), der plötzlich spurlos verschwindet.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0009