NEOS Wien/Wiederkehr zu Tag der Kinderrechte: Aufholbedarf in Wien

Christoph Wiederkehr: „Massive Defizite bei Kindergesundheit und Bildung!“

Wien (OTS) - Am Tag der Kinderrechte steht im Wiener Landtag das Thema „30 Jahre UN-Kinderrechtskonvention“ im Mittelpunkt. NEOS Wien Klubobmann Christoph Wiederkehr betont die Wichtigkeit von Kinderrechten, ortet in Wien aber noch Aufholbedarf: „Artikel 28 der Kinderrechtskonvention betont das Recht jedes Kindes auf Bildung, vor allem aber auf Chancengleichheit. Davon sind wir im Wiener Bildungssystem noch weit entfernt. Hier entscheidet immer noch der soziale Hintergrund der Kinder in den allermeisten Fällen über ihre Bildungskarriere. Es gilt, vor allem im Pflichtschulbereich endlich große Reformen umzusetzen! Es ist nicht akzeptabel, dass wir vier von zehn Pflichtschüler_innen ins Leben entlassen, die nicht ausreichend rechnen, schreiben und lesen können. Wir verbauen einer ganzen Generation die Chancen am Arbeitsmarkt!“

Handlungsbedarf ortet Wiederkehr auch im Bereich der Kinder- und Jugendgesundheit: „Wir sehen, dass es bei steigender Bevölkerungszahl immer weniger Kassen-Kinderärzt_innen gibt. Die Zahl der Schulärzt_innen in Wien sinkt ebenfalls dramatisch. Wir geben nur 4% des Gesundheitsbudgets für eine Bevölkerungsgruppe aus, die 20% ausmacht. Wenn wir hier nicht investieren, führt das zu Folgeschäden bei der heranwachsenden Generation, die dramatisch sind und dem Gesundheitssystem ein Vielfaches kosten werden!“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS – Klub im Wiener Rathaus
Ralph Waldhauser
Leitung Kommunikation
+43 664 849 15 40
ralph.waldhauser@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001