App zur Bewertung von Lehrpersonen: AKS fordert andere Möglichkeit für Feedback

App ermöglicht das Bewerten von Schulen und Lehrpersonen mit Sternen. Aktion kritischer Schüler_innen (AKS) fordert alternative Lösung zur Vergabe von Lehrpersonenfeedback

Wien (OTS) - Vier Tage lang war die App „Lernsieg“ zum Download erhältlich. Damit konnte man Lehrpersonen in verschiedenen Kategorien, wie zum Beispiel „Fairness“ oder „Pünktlichkeit“ mit bis zu fünf Sternen bewerten. Neben Lehrpersonen konnten auch Schulen beurteilt werden und es gab ein Ranking der zehn besten Schulen.

Bundesvorsitzende der AKS Noomi Anyanwu meint: „Eine Bewertung mit Sternchen bringt die Lehrperson und deren Unterricht nicht weiter, sondern wird sich im Endeffekt nur zu einer Beliebtheitsliste entwickeln. Es braucht konstruktives, ausformuliertes Feedback, bei dem man die Schwächen und Stärken gemeinsam ausarbeitet und so die Unterrichtsqualität verbessern kann. Außerdem sollte dies schulintern passieren und nicht auf einer öffentlichen Plattform von einer Privatperson.“

„Die Forderung von Schülerinnen und Schülern nach Feedback für Lehrpersonen gibt es schon lange. Diese App war ein Schritt in diese Richtung, jedoch falsch umgesetzt. Wir fordern, dass das Bildungsministerium nun ein Konzept zum verpflichtenden Lehrpersonenfeedback für Schulen bereitstellt. Niemand sollte Geld mit der Bewertung anderer Personen machen", fügt Anyanwu hinzu.

Rückfragen & Kontakt:

Aktion kritischer Schüler_innen
Rebeca Kling
Pressesprecherin
Mobil: 06643843765
E-Mail: rebeca.kling@aks.at
www.aks.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SJO0001