Norbert Hofer: „Mag. Axel Schwarz war nie mein Fluglehrer!“

Wien (OTS) - Da auch heute wieder von einer Wiener Tageszeitung die Behauptung aufgestellt hat, der im Vorjahr neu bestellte Austro-Control-Geschäftsführer Mag. Axel Schwarz sei der Fluglehrer von Norbert Hofer, hält der FPÖ-Bundesparteiobmann fest: „Axel Schwarz war nicht mein Fluglehrer. Ich bin mit ihm noch nie im selben Flugzeug-Cockpit gesessen. Ich habe gemeinsam mit anderen Teilnehmern einmal und an einem einzigen Tag einen Theoriekurs besucht, den Mag. Schwarz gehalten hat. Ich weiß, dass Schwarz kein Mitglied der FPÖ ist. Ich habe ihn noch nie gefragt, welche Partei er wählt. Das einzige, was man Mag. Schwarz „vorwerfen“ kann, ist der Umstand, dass er neben seinem Studium eine Ausbildung zum Linienpiloten absolviert hat und damit ein außerordentliches hohes Maß an Fachexpertise für die Luftfahrt einbringt. Das war auch einer der Gründe, warum er im Auswahlverfahren als Bestgereihter hervorgegangen ist.“

Norbert Hofer ersucht die Medien, diesen Sachverhalt in der zukünftigen Berichterstattung zu berücksichtigen, andernfalls behalte er sich rechtliche Schritte vor. Von der Wiener Tageszeitung, die heute fälschlicherweise behauptet, Mag. Axel Schwarz sei der Fluglehrer von Norbert Hofer, erwartet sich der FPÖ-Bundesparteiobmann eine redaktionelle Richtigstellung in der Mittwochs-Ausgabe.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitliche Partei Österreichs (FPÖ)

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFP0001