Kaup-Hasler zum Tod von Gustav Peichl: „Stilprägend, visionär und überbordend kreativ“

Wien (OTS) - "Gustav Peichl war in allem, was er gemacht hat, stilprägend, visionär, innovativ und in seiner Kreativität überbordend. Davon zeugen zahlreiche Bauten in Wien, die seine unverkennbare Handschrift tragen“, reagiert Wiens Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler betroffen auf den Tod des bedeutenden Architekten und Karikaturisten. „Seine Schulen und Wohnhausanlagen sind nicht nur architektonische Meisterwerke, sondern tragen auch wesentlich zur Lebensqualität bei. Mit dem Millennium Tower hat er nicht nur ein neues, unübersehbares Wiener Wahrzeichen geschaffen, sondern auch Architekturgeschichte geschrieben.

Wie seine Bauten waren auch seine Karikaturen stets präzise, künstlerisch unbestechlich und kompromisslos. Mit seinen Karikaturen kommentierte er das politische Tagesgeschehen mit viel Humor und Ironie; den Menschen, die er zeichnete, begegnete er dennoch immer auf Augenhöhe und mit Respekt“, schloss Kaup-Hasler.

Gustav Peichl wurde mit vielen nationalen wie internationalen Auszeichnungen bedacht, darunter mit der Ehrenmedaille der Bundeshauptstadt Wien in Gold (1998), dem Nestroy-Ring (1999) und dem Goldenen Rathausmann (2008).

Rückfragen & Kontakt:

Renate Rapf
Mediensprecherin StRin Mag.a Veronica Kaup-Hasler
4000-81175
renate.rapf@wien.gv.at
www.wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0020