Wirtschaft und Tourismus im Weinviertel

LR Bohuslav: Attraktiver Wirtschaftsstandort mit großem Zukunftspotenzial

St. Pölten (OTS/NLK) - Seit rund zwei Jahren ist der Ausbau der A5 zwischen Schrick und Poysdorf Nord abgeschlossen. Zahlreiche Unternehmen haben ebenso wie Niederösterreichs Wirtschaftsagentur ecoplus die Chancen dieser neuen Verkehrsachse erkannt und ihre Aktivitäten in der Region verstärkt. Bei einem Pressefrühstück im ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf informierte Wirtschafts- und Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav gemeinsam mit ecoplus Aufsichtsrat und WKNÖ-Vizepräsidenten Kurt Hackl über die aktuellen Projekte des Wirtschaftsressorts im Weinviertel. „Das Weinviertel hat sich in den vergangenen Jahren zu einem attraktiven Wirtschaftsstandort mit großem Zukunftspotenzial entwickelt. Die Region ist in allen wichtigen Belangen für die Herausforderungen der Zukunft bestens gerüstet“, sind sich die Beteiligten einig.

Bei der Wirtschaft punktet die Region durch die hervorragende Lage und den ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf, der als Innovationsmotor für die gesamte Region fungiert. „Die ecoplus Wirtschaftsparks sind ein ganz besonderes Asset im Standortwettbewerb. Wir bauen daher dieses Angebot gerade auch im Weinviertel weiter aus. Der Wirtschaftspark A5/Mistelbach wird großzügig erweitert und die Standorte Wolkersdorf, Mistelbach und Poysdorf werden noch enger vernetzt. Damit kann das Serviceangebot für die Wirtschaft weiter ausgebaut und attraktiviert werden. Das entspricht auch der Intention unserer neuen Wirtschaftsstrategie 2025, in der die Erhöhung der Standortattraktivität ein erklärtes Ziel ist. Es ist uns ein Anliegen, inbesondere die kleinen und mittelständischen Unternehmen, die auch eine ganz wesentliche Säule der Wirtschaft im Weinviertel sind, in eine neue Phase der Innovation mitzunehmen“, erläuterte Bohuslav.

Einer der wichtigen Impulsgeber für die Weinviertler Wirtschaft ist der ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf. Auf 91 Hektar sind aktuell 107 Unternehmen mit über 2.200 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen angesiedelt. Das ecocenter Wolkersdorf, ein innovatives Mehrmieterobjekt mit ausgezeichneten Service- und Unterstützungsangeboten sowie einer modernen Infrastruktur wird von Unternehmen aus der gesamten Region genützt und ist zu einer pulsierenden Wirtschaftsdrehscheibe für das gesamte Weinviertel geworden. „Seit der Eröffnung der StartRampe im Jahr 2015 haben 20 Jungunternehmer das Programm in Anspruch genommen und das Interesse ist nach wie vor sehr groß“, so ecoplus Aufsichtsrat Hackl.

Ein Unternehmen, dass die Standortvorteile des Weinviertels bereits vor vielen Jahren für sich entdeckt hat, ist die international tätige SPL TELE Group. Das Unternehmen, das sein Headquarter seit 2013 im ecoplus Wirtschaftspark Wolkersdorf hat, ist Spezialist und Gesamtanbieter für Telekom-Infrastruktur und starker Partner der Netzwerkbetreiber. Chairman Rudolf Schütz: „Das Weinviertel hat sich für uns als ideal erwiesen. Daher haben wir 2018 mit dem Bau unseres dritten Standorts im ecoplus Wirtschaftspark begonnen.“

Im Anschluss an das Pressegespräch erfolgte die offizielle Eröffnung der vierten Ausbaustufe des ecocenter. „Wir haben hier mit einem Investment von rund 1,6 Millionen Euro eine neue Halle mit rund 1.400 m² errichtet. Zwei Drittel dieser Fläche ist bereits vermietet. Unternehmen, die sich hier ansiedeln wollen, müssen also schnell sein. Das zeigt, dass wir als Wirtschaftsagentur des Landes die richtigen Angebote an die Unternehmen haben und so unseren Beitrag zur erfolgreichen Zukunftsentwicklung des Weinviertels leisten können“, freuten sich die ecoplus Geschäftsführer Helmut Miernicki und Jochen Danninger.

Weitere Informationen: Büro LR Bohuslav, Markus Burgstaller, Telefon 02742/9005-12253, E-Mail markus.burgstaller@noel.gv.at, Wirtschaftsagentur ecoplus, Andreas Csar, Telefon 02742/9000-19616, E-Mail a.csar@ecoplus.at

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Franz Klingenbrunner
02742/9005-13314
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0009