FP-Teufel: Einsatz von Nachtzielgeräten auf Druck der FPÖ umgesetzt!

Freiheitliche Initiative zur Unterstützung der Jägerschaft passiert den NÖ Landtag

St. Pölten (OTS) - „Nachdem der freiheitliche Antrag zum Einsatz von Nachtzielgeräten bei der Schwarzwildjagd erst vertagt wurde, ist die ÖVP nun zur Einsicht gekommen, dass es Maßnahmen zur Bekämpfung der Schweinepest braucht“, berichtet LAbg. Ing. Mag. Reinhard Teufel. „Die Verwendung bei der Jagd soll vorerst auf vier Jahre begrenzt sein, damit wird ein wichtiger Beitrag zur Vorsorge und gegen die gefährliche Viruserkrankung geleistet“, so Teufel. „Mit ihrer verantwortungsvollen Tätigkeit handeln unsere Jäger zum Wohle von Natur und Umwelt. Nun können sie bestmöglich ausgerüstet werden.“

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Klub im NÖ Landtag
Richard Punz, BA
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
M:0664 142 99 04
richard.punz@fpoe.at
www.fpoe-noe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FKN0001