Aviso: KAV präsentiert MitarbeiterInnen-Umfrage zu Aggression und Gewalt in Spitäler

Wien (OTS) - Aggression und Gewalt sind gesamtgesellschaftlich relevante Phänomene, mit denen wir in allen Lebensbereichen konfrontiert sind. Selbstverständlich kommt es auch in Spitälern sowie in Pflegeeinrichtungen zu Aggressionsereignissen, die im schlimmsten Fall auch in Gewalt umschlagen können.

Betroffen können nicht nur Pflegekräfte, Therapeutinnen und Therapeuten, Ärztinnen und Ärzte sein, sondern auch alle anderen Berufsgruppen, die im direkten Kontakt mit Patientinnen und Patienten, Bewohnerinnen und Bewohnern stehen.

Der Wiener Krankenanstaltenverbund (KAV) hat im Zeitraum von Anfang Juli bis Anfang September 2019 eine breit angelegte, von der Personalvertretung Hauptgruppe II finanzierte MitarbeiterInnen-Umfragezum persönlichen Erleben von Aggression und Gewalt durchgeführt. Es haben Berufsgruppen-übergreifend weit mehr als 7.000 MitarbeiterInnen an der Umfrage teilgenommen. Das entspricht einer sehr hohen Rücklaufquote von über 25 Prozent und zeigt, welche Relevanz das Thema hat.

Wir dürfen Sie herzlich zur Präsentation der Umfrageergebnisse einladen. Und zwar am

Wann: Dienstag, den 19. November 2019, 11.00 Uhr

Ort: Wiener Krankenanstaltenverbund, Generaldirektion

Thomas-Klestil-Platz 7/1, EG

1030 Wien

Als GesprächspartnerInnen stehen Ihnen zur Verfügung:

  • KAV-GDin Evelyn Kölldorfer-Leitgeb
  • Edgar Martin, KAV-Personalvertretung HG II
  • Prof. Sabine Hahn, Fachhochschule Bern

Um Anmeldung wird gebeten.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Markus Pederiva
Wiener Krankenanstaltenverbund
Generaldirektion
Vorstandsbereich Kommunikation - Presse
Thomas-Klestil-Platz 7/1, Top 11.237
1030 Wien
Tel.: +43 (1) 404 09-60543
Fax: +43 (1) 404 09 9960543
eMail: markus.pederiva@wienkav.at
www.wienkav.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0002