CEO & CFO Awards 2019: Deloitte zeichnet Österreichs Top-Vorstände aus

Wien (OTS) - Mit den CEO & CFO Awards werden jährlich die besten Führungskräfte der ATX-Prime-Unternehmen prämiert. Die Preisträgerinnen und Preisträger werden von Deloitte Österreich, dem Börse Express und dem CFO Club Österreich ausgewählt. Die diesjährigen Auszeichnungen wurden gestern Abend in feierlichem Rahmen verliehen.

Die Top-Vorstände heimischer börsennotierter Unternehmen wurden heuer zum 14. Mal in den Kategorien National, International sowie CFO Newcomer des Jahres ausgezeichnet. Zahlreiche namhafte Gäste fanden sich zu diesem Anlass in den Wiener Räumlichkeiten von Deloitte Österreich ein.

„Bei den CEO & CFO Awards geht es um betriebswirtschaftliche Exzellenz und herausragende Führungsqualitäten. Die diesjährigen Preisträgerinnen und Preisträger vereinen diese Eigenschaften in der täglichen Arbeit für ihre Unternehmen sowie Kundinnen und Kunden. Sie leisten allesamt einen wichtigen Beitrag für den Erfolg unseres Wirtschaftsstandortes“, erklärt Karin Mair, Partnerin und C&I Leaderin bei Deloitte Österreich.

Die Preisträgerinnen und Preisträger des Jahres 2019

Bester nationaler CEO des Jahres ist Rainer Seele, CEO der OMV. Die Jury würdigte speziell die konsequente Neuausrichtung und stabile Position seines Unternehmens in dem sehr anspruchsvollen Marktumfeld. Unter Seeles bisherigen Amtszeit hat sich die OMV zu einem international anerkannten Player im Öl- und Gasgeschäft entwickelt. Der gebürtige Deutsche hat dabei stets ein gutes Gespür für Innovation und alternative Geschäftsideen bewiesen.

Zur besten internationalen CEO wurde Elisabeth Stadler, CEO der Vienna Insurance Group, gewählt. Die gebürtige Niederösterreicherin versteht es nicht nur neue Impulse zu setzen, sondern auch eine ausgezeichnete Kapitalstruktur zu bewahren. Das beweist das aktuelle „A+“-Rating von Standard & Poor‘s. Ihr umfassendes Fachwissen bringt Stadler außerdem stets verständlich auf den Punkt – eine Qualität, die von der Jury ebenfalls honoriert wurde.

Die Wahl zur besten nationalen CFO fiel heuer auf Monika Stoisser-Göhring, CFO von AT&S. Die Steirerin wurde bereits 2017 als CFO Newcomerin des Jahres ausgezeichnet. Sie gilt als topinformierte, strukturierte Denkerin, die sehr offen und lösungsorientiert agiert. Die Jury zeigte sich besonders beeindruckt von der Ruhe, mit der die Finanzabteilung unter Stoisser-Göhring das Unternehmen aktuell in die nächste Wachstumsphase begleitet.

Als bester internationaler CFO überzeugte Walter Oblin, CFO der Österreichischen Post. Er konnte vor allem durch die hohe Prognosequalität seiner Aussagen und seine integre Persönlichkeit punkten. Laut Jury hält der gebürtige Kärntner seine Arbeitsqualität bereits seit zehn Jahren auf höchstem Niveau. Oblin ist zudem ausgezeichnet vernetzt und engagiert sich als Präsident des CFO Club Österreich für einen regen Austausch.

Die CFO Newcomerin des Jahres heißt heuer Liane Hirner, CFO der Vienna Insurance Group. „Die gebürtige Steirerin hat sich, von der Wirtschaftsprüfung kommend, auf eindrucksvolle Weise sehr schnell in ihre CFO-Rolle eingelebt. Darüber hinaus zeichnet sich Liane Hirner durch ihre Top-Expertise im bilanziellen und regulatorischen Versicherungsbereich aus“, fasst Gerhard Marterbauer, Partner bei Deloitte Österreich, die Jurybegründung des CFO Clubs zusammen.

Zahlreiche Gäste feierten die Gewinnerinnen und Gewinner

Im Anschluss an die Preisverleihung nutzten die hochkarätigen Gäste die Chance, sich in lockerer Atmosphäre weiter auszutauschen. Unter ihnen waren Christine Antlanger-Winter (Country Director, Google Austria), Wilhelm Celeda (CEO, Kathrein Privatbank), Reinhard Czerny (CFO, IBM), Stefan Dörfler (CFO, Erste Group Bank), Andreas Fleischmann (Vorstand, Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien), Gernot Heschl (CEO, VBV Pensionskasse), Franz Hiesinger (CFO, Mayr-Melnhof Karton), Peter Kollmann (CFO, VERBUND), Robert Koubek (Geschäftsführer, VERBUND Thermal Power), Markus Richter (CFO, ENGEL Austria), Enver Sirucic (CFO, BAWAG PSK), Angelika Sommer-Hemetsberger (Vorstand, Österreichische Kontrollbank), Christine Sumper-Billinger (Geschäftsführerin, Bundesrechenzentrum) und Philipp Zielke (CFO CEE, SAP).

Auswahlprozedere

Die Preisträgerinnen und Preisträger der Kategorien CEO und CFO National sowie CEO und CFO International wurden anhand von zwei gleich stark gewichteten Kriterien bestimmt. Die Entscheidung setzt sich aus dem Jury-Urteil sowie der objektiven Analyse der Unternehmenskursentwicklung zusammen. Die Jury bildeten die CEOs und CFOs selbst. Die CFO Newcomerin des Jahres wurde vom CFO Club Österreich gewählt.

Zitate der Preisträgerinnen und Preisträger:

„Ich nehme die Auszeichnung auch als eine Bestätigung unserer Strategie. Wir haben die Kosten gesenkt, die Produktion erhöht, das Portfolio internationalisiert und somit den Wert des Unternehmens gesteigert. Diese positive Bilanz für unsere OMV können wir deshalb ziehen, weil tausende Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit hohem Engagement, Begeisterung und Kreativität der OMV die Kraft der Innovation geben. Herzlichen Dank dafür.“ – Rainer Seele, CEO der OMV

„Ich sehe diese Auszeichnung als Wertschätzung für das gesamte Team der Vienna Insurance Group. Durch den engagierten Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ist es gelungen, unseren Konzern als stabilen und verlässlichen Partner zu positionieren. Dies können wir mit stetig verbesserten Kennzahlen belegen. Es bleibt meine Ambition, die Position der VIG als Nummer 1 am österreichischen Markt und in CEE weiter auszubauen.“ – Elisabeth Stadler, CEO der Vienna Insurance Group

„Ich freue mich über die fachliche Anerkennung, die dieser Award für das Finance-Team unterstreicht. Neben der gestiegenen Innenfinanzierungskraft ist eine gesunde Bilanzstruktur die Basis für Investitionen in neue Technologien – und die haben wir uns in den vergangenen Jahren erarbeitet. Damit sind wir für das geplante Wachstum der AT&S hervorragend aufgestellt.“ – Monika Stoisser-Göhring, CFO von AT&S

„Ich sehe diesen Award als Bestätigung für unsere klare Strategie, die wir seit vielen Jahren konsequent umsetzen. Stabilität ist für uns und vor allem auch für unsere Stakeholderinnen und Stakeholder enorm wichtig. Die solide Entwicklung der Post bestätigt unseren Weg und darauf möchten wir weiter aufbauen. Ich freue mich sehr über diese Auszeichnung, die natürlich auch meinem gesamten Team gebührt.“ – Walter Oblin, CFO der Österreichischen Post

„Es freut und ehrt mich sehr, dass mein erfolgreicher Perspektivenwechsel von einem Wirtschaftsprüfungsunternehmen zu einem internationalen Versicherungskonzern mit dieser Auszeichnung honoriert wird. Als CFO ist man in der spannenden und herausfordernden Lage, wirtschaftlich nachhaltigen Erfolg mitzugestalten und in Zeiten des stetigen Wandels für Stabilität zu sorgen.“ – Liane Hirner, CFO der Vienna Insurance Group


Zum Download:

Gruppenfoto 1 Credits Börse Express
Bildbeschreibung (vlnr): Gerhard Marterbauer (Deloitte), Liane Hirner (VIG), Magdalena Moll (OMV), Elisabeth Stadler (VIG), Monika Stoisser-Göhring (AT&S), Karin Mair (Deloitte), Walter Oblin (Österreichische Post), Robert Gillinger (Börse Express)

Gruppenfoto 2 Credits Börse Express
Bildbeschreibung (vlnr): Liane Hirner (VIG), Magdalena Moll (OMV), Elisabeth Stadler (VIG), Monika Stoisser-Göhring (AT&S), Walter Oblin (Österreichische Post)

Foto CEO National Credits Börse Express
Magdalena Moll in Vertretung für Rainer Seele (OMV)

Foto CEO National Credits OMV
Rainer Seele (OMV)

Foto CEO International Credits Börse Express
Elisabeth Stadler (VIG)

Foto CFO National Credits Börse Express
Monika Stoisser-Göhring (AT&S)

Foto CFO International Credits Börse Express

Walter Oblin (Österreichische Post)

Foto CFO Newcomerin Credits Börse Express
Liane Hirner (VIG)

Foto Karin Mair Credits Deloitte/feelimage

Foto Gerhard Marterbauer Credits Deloitte/feelimage


Deloitte Österreich
ist der führende Anbieter von Professional Services. Mit rund 1.400 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an zehn Standorten werden Unternehmen und Institutionen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Steuerberatung, Consulting, Financial Advisory und Risk Advisory betreut. Kundinnen und Kunden profitieren von der umfassenden Expertise sowie tiefgehenden Branchen-Insights. Deloitte Legal und Deloitte Digital vervollständigen das umfangreiche Serviceangebot. Deloitte versteht sich als smarter Impulsgeber für den Wirtschaftsstandort Österreich. Der Deloitte Future Fund setzt Initiativen im gesellschaftlichen und sozialen Bereich. Als Arbeitgeber verfolgt Deloitte den Anspruch, "Best place to work" zu sein. Mehr unter www.deloitte.at.

Deloitte bezieht sich auf Deloitte Touche Tohmatsu Limited, eine "UK private company limited by guarantee" („DTTL“), deren Netzwerk von Mitgliedsunternehmen und deren verbundene Unternehmen. DTTL und jedes ihrer Mitgliedsunternehmen sind rechtlich selbstständige und unabhängige Unternehmen. DTTL (auch "Deloitte Global" genannt) erbringt keine Dienstleistungen für Kundinnen und Kunden. Unter www.deloitte.com/about finden Sie eine detaillierte Beschreibung von DTTL und ihrer Mitgliedsunternehmen.

Deloitte Legal bezieht sich auf die ständige Kooperation mit Jank Weiler Operenyi, der österreichischen Rechtsanwaltskanzlei im internationalen Deloitte Legal-Netzwerk.

Rückfragen & Kontakt:

Deloitte Österreich
Mag. Armin Nowshad
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+43 1 537 00 8556
arnowshad@deloitte.at
www.deloitte.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DEL0001