FSG-GÖD Gruber: ÖVP, Grüne und Neos verhindern abschlagsfreie Pension für BeamtInnen!

SPÖ-Antrag nach Gleichstellung der Berufsgruppen im Pensionsrecht mit Stimmen der ÖVP, der Grünen und der Neos im Nationalrat abgelehnt SPÖ-Antrag nach Gleichstellung der Berufsgruppen im Pensionsrecht mit Stimmen der ÖVP, der Grünen und der Neos im Nationalrat abgelehnt

Wien. (OTS) - „ÖVP, Grüne und Neos haben erneut die abschlagsfreie Pension auch für Beamtinnen und Beamte verhindert“, ärgert sich FSG-GÖD Vorsitzender Hannes Gruber über die Ablehnung eines entsprechenden Antrags der SPÖ gestern, Mittwoch, im Nationalrat. ****

Im September wurde auf Initiative der SPÖ der abschlagsfreie Pensionsantritt nach 45 Arbeitsjahren für ASVG-Versicherte beschlossen. Von einem historischen Erfolg sprach FSG-GÖD-Vorsitzender Hannes Gruber und forderte eine Ausweitung auch auf BeamtInnen. Mehrere Initiativen der SPÖ, die Ungleichbehandlung von BeamtInnen sowie die Nicht-Berücksichtigung der Jahrgänge 54-57 zu korrigieren, scheiterten seither an der Ablehnung der anderen Parlamentsparteien.

„Unsere Kolleginnen und Kollegen wurden von der ÖVP, den Grünen und den Neos im Stich gelassen. Doch wir lassen nicht locker, bis diese Ungerechtigkeit beseitigt ist“, bekräftigt Gruber abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

FSG-GÖD

Mag.a Raphaela Pammer

+436646145630

raphaela.pammer@goed.at

www.fsggoed.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NGS0002