ORF III am Freitag: Auftakt für neues ORF-III-Hauptabendformat „Quiz mit Klasse“ und neue Staffel „DENK mit KULTUR“

Außerdem: Folge eins „Pregau – Kein Weg zurück“, „Vier Frauen und ein Todesfall: Sondermüll“

Wien (OTS) - „Showtime“ in ORF III Kultur und Information: Ab 15. November 2019 stehen an zehn Freitagen im Hauptabend je zwei unterhaltsame Premieren auf dem Programm. So startet diesen Freitag um 20.15 Uhr das neue ORF-III-Format „Quiz mit Klasse“, in dessen erster Folge sich Reinhard Nowak und Joesi Prokopetz gemeinsam mit jeweils zwei Schülerinnen und Schülern österreichischer Bildungseinrichtungen den kniffligen Fragen von „Oberlehrer“ Andreas Jäger stellen. Und Birgit Denk lädt um 21.05 Uhr in neuer Location, neuem Sendungslook und auf einem neuen Sendeplatz zur sechsten Staffel des musikalischen Talkformats „DENK mit KULTUR“.

In der ersten Folge „Quiz mit Klasse“ (20.15 Uhr) ringen Joesi Prokopetz und Reinhard Nowak gemeinsam mit jeweils zwei Schülerinnen und Schülern der Modellschule Graz und des BORG 15 aus Wien um den Sieg. Moderator und „Oberlehrer“ Andreas Jäger stellt seinen Kandidatinnen und Kandidaten im neuen ORF-III-Bildungsquiz ausschließlich Fragen zum Schulstoff der Unterstufe. Ein Kinderspiel? Mitnichten! Vor allem dann nicht, wenn die Schulzeit schon einige Jahre zurückliegt.

Neue Staffel, neue Location, neue Gäste: In der sechsten Saison von „DENK mit KULTUR“ begrüßt Dialektmusikerin Birgit Denk um 21.05 Uhr im Casino Baden erneut Persönlichkeiten aus der Populär- und Hochkultur zum entspannten Late-Night-Talk inklusive musikalischer Show-Einlagen. In der ersten Folge sind Kabarettist Klaus Eckel und Schauspielerin Julia Cencig zu Gast. Der frisch mit dem Österreichischen Kabarettpreis ausgezeichnete Humorist Klaus Eckel zählt zu den gefragtesten Künstlern der Branche, seine Vorstellungen sind bis 2020 ausverkauft. Bei Birgit Denk erzählt er, wie ein Besen sein Dasein veränderte, warum er seine Grabrede schon vorbereitet hat und was die schlechteste Pointe seines Lebens war. Schauspielerin Julia Cencig hat ihren „Tatort“ nach Einsätzen in den beliebtesten Serien des Landes endgültig in Tirol gefunden – und ist seitdem der weibliche Star in „Soko Kitzbühel“. Sie erzählt u. a. von ihrer Kindheit in Kärnten und warum sie der Clown in der Familie war. Zum Abschluss singen beide zwei Italo-Klassiker zum Dahinschmelzen: Klaus Eckel entscheidet sich für „Gente di Mare“ von Umberto Tozzi & Raf – Julia Cencig präsentiert „Non succederà più“ von Claudia Mori.

Anschließend gibt es österreichische Krimispannung im Doppelpack. Den Anfang macht die erste Folge des topbesetzten ORF/ARD-Krimivierteilers „Pregau – Kein Weg zurück“ mit dem Titel „Der Fehler“ (21.55 Uhr). Im Mittelpunkt steht Kleinstadt-Polizist Hannes Bucher (Maximilian Brückner), der nach einer folgenschweren Routinekontrolle in eine existenzbedrohende Spirale von Nötigung, Erpressung und Mord gerät und damit den ganzen Ort „Pregau“ ins Verderben stürzt.
Danach steht eine weitere Episode der ORF-Serie „Vier Frauen und ein Todesfall“ (23.25 Uhr) auf dem Programm: Darin wird ein „Sondermüll“ für die Hobbydetektivinnen rund um Adele Neuhauser zu einer grausamen Entdeckung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0005