Johanniter-Zukunftssymposium: Selbstbestimmt leben im Alter

Am 19. November findet das zweite Johanniter-Zukunftssymposium in Innsbruck statt. Namhafte Referenten stellen aktuelle Entwicklungen im Bereich Digitalisierung und Pflege vor.

Wien (OTS) - Wie sieht die Smart City der Zukunft aus? Welche Vorteile bringt die Digitalisierung für ein gesundes und selbstständiges Leben im Alter? Können E-Learning-Programme die Qualität in der 24-Stunden-Pflege verbessern? Wie können Roboter in Zukunft die Pflege unterstützen?

Diese und viele weitere Fragen werden im Rahmen des zweiten Johanniter-Zukunftssymposiums, am 19. November 2019 in Innsbruck, erörtert. Im Fokus steht dabei immer, welche Vorteile Digitalisierung und technischer Fortschritt im Alter bringen. Namhafte Referenten präsentieren aktuelle Projekte und Entwicklungen aus der Forschung und laden Fachkräfte aus den Bereichen Gesundheit, Soziales und Pflege zu einem angeregten Austausch zwischen Forschung und Praxis ein. In einem Schauraum können zahlreiche, neu entwickelte technische Komponenten auf ihre Alltagstauglichkeit getestet werden!

Selbstbestimmt leben im Alter
2. Johanniter-Zukunftssymposium
19. November 2019, 9.00 bis 17.00 Uhr
Haus der Begegnung, Rennweg 12, 6020 Innsbruck

Nähere Informationen über die Forschungsprojekte und Vortragenden finden Sie auf der Homepage unter www.johanniter.at/symposium.

Die Teilnahme ist kostenfrei! Um Anmeldung wird gebeten: alexandra.durst@johanniter.at


Die ExpertInnen stehen am 18. und 19.11. für Interviews zur Verfügung, Anfragen richten Sie bitte an Brigitta Hochfilzer unter pr@brigitta-hochfilzer.at oder 0676 933 84 24.

Fotos für die Medienarbeit finden Sie unter: https://www.johanniter.at/fotodownload

Rückfragen & Kontakt:

Die Johanniter
Mag. Belinda Schneider
Kommunikation und Marketing
+43 1 470 70 30/5713 oder +43 676/83 112 813
presse@johanniter.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | JOH0001