Neue Ausstellungen und aktuelle Vermittlungsprogramme

Von der ungarischen Grenzöffnung bis zu verdichteten Notationen

St. Pölten (OTS/NLK) - Mit Unterstützung der Ungarischen Botschaft in Wien und der Deutschen Botschaft in Budapest tourt Ferenc Kiss derzeit mit seiner mobilen Fotoausstellung „30 Jahre Grenzöffnung durch Ungarn“ durch Europa. Sein Reisebus vom Typ „Ikarus“ aus den 1980er-Jahren macht in Niederösterreich nach Melk heute, Mittwoch, 13. November, am Hauptplatz von Tulln, morgen, Donnerstag, 14., und am Freitag, 15. November, vor dem Haus der Geschichte im Museum Niederösterreich in St. Pölten sowie von Montag, 25., bis Mittwoch, 27. November, in Klosterneuburg Station. In St. Pölten ist die Schau mit ihren zeitgenössischen Fotos von den Geschehnissen, die damals um die Welt gingen, zu den Öffnungszeiten des Museums (9 bis 17 Uhr) zu sehen; der Initiator des Projekts steht auch für Fragen zur Verfügung. Nähere Informationen beim Museum Niederösterreich unter 02742/920 80 90-0, e-mail info@museumnoe.at und www.museumnoe.at.

Morgen, Donnerstag, 14. November, wird um 18.30 Uhr im KUNST:WERK in St. Pölten die Ausstellung „Utopie und Poesie“ von Anton Ehrenberger, Mitglied des St. Pöltner Künstlerbundes, eröffnet. Ausstellungsdauer:
bis 24. November; Öffnungszeiten: Donnerstag und Freitag von 16 bis 18.30 Uhr, Samstag und Sonntag von 10 bis 12.30 Uhr. Nähere Informationen unter 02742/36 20 58, e-mail office@stpoeltnerkuenstlerbund.at bzw. kunstwerk@stpoeltnerkuenstlerbund.at und www.stpoeltnerkuenstlerbund.at/kunstwerk.

Ebenfalls ab morgen, Donnerstag, 14. November, zeigt der Verein ARTSchmidatal in seiner Galerie im Konzerthaus Weinviertel in Ziersdorf Flow-Art-Malerei von Gabriela Hohenegger unter dem Motto „Künstler dürfen auch ein bisschen närrisch sein“. Ausstellungsdauer:
bis 12. Jänner 2020; Öffnungszeiten: zu den Veranstaltungen des Konzerthauses. Nähere Informationen bei ARTSchmidatal unter 0664/501 48 62, Friedrich Damköhler, e-mail damkoehler@aon.at und www.art-schmidatal.at.

Zu einem Aufeinandertreffen von Impressionismus und Expressionismus lädt die Sparkasse Langenlois ab Freitag, 15. November: Johanna Krause aus Schönberg-Neustift interpretiert dabei Werke der großen Expressionisten wie Egon Schiele, Pablo Picasso und August Macke, während Stephen Frost, gebürtiger Brite und derzeit in Mittelberg beheimatet, sich mehr dem impressionistischen Malstil verschrieben hat. Ausstellungsdauer: bis 20. Dezember zu den Banköffnungszeiten. Nähere Informationen bei der Sparkasse Langenlois unter 050100/797 15, Erwin Röglsperger, e-mail roeglspergere@langenlois.sparkasse.at und www.sparkasse.at/langenlois.

Im Ursin Haus in Langenlois wiederum wird am Freitag, 15. November, um 19 Uhr die Ausstellung „Viva Dionysos“ mit Arbeiten von Mitgliedern des Salzburger Fotoklubs und des Fotoklubs Il Cupolone aus Florenz eröffnet. Ausstellungsdauer: bis 31. Jänner 2020; Öffnungszeiten: täglich von 10 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Ursin Haus unter 02734/20 00-0, e-mail info@ursinhaus.at und www.ursinhaus.at.

Am Freitag, 15. November, wird auch um 19 Uhr in der Galerie des Kunstvereins Baden die Ausstellung „About Space“, eine Kooperation zwischen dem Oberösterreichischen Kunstverein und dem Kunstverein Baden, eröffnet. Zu sehen sind die Werke von Elisabeth Czihak, Judith Huemer, Maria Hanl, Kozek-Hörlonski, Fanni Futterknecht und Catherine Ludwig bis 26. Jänner 2020. Öffnungszeiten: Samstag von 10 bis 12 und 14.30 bis 18 Uhr, Sonntag von 14.30 bis 18 Uhr (von 24. Dezember bis 6. Jänner 2020 bleibt die Galerie geschlossen). Nähere Informationen bei der Galerie des Kunstvereins Baden unter 0650/471 00 11, e-mail info@kunstvereinbaden.at und www.kunstvereinbaden.at.

Das MAMUZ Museum Mistelbach lädt am Freitag, 15. November, nochmals im Rahmen der Ausstellung „Märchen, Mythen und Symbole. Der Mensch und seine Geschichten“ Kinder ab sechs Jahren – in Begleitung Erwachsener - zum Erlebnisprogramm „Nachts im Museum“, bei dem ab 17.30 Uhr nach einer abenteuerlichen Taschenlampenführung in Kreativstationen Fabelwesen gebastelt werden. Nähere Informationen und Anmeldungen unter 02572/207 19, e-mail anmeldung@mamuz.at und www.mamuz.at.

Das Museum Traiskirchen veranstaltet am Freitag, 15. November, von 8.30 bis 12.30 Uhr ein Spezialprogramm zum Landesfeiertag. Um 10 Uhr startet dabei eine Leopoldi-Kinderführung für junge Besucher ab fünf Jahren. Nähere Informationen und Anmeldungen beim Stadtmuseum Traiskirchen unter 0664/202 41 97, e-mail info@stadtmuseum-traiskirchen.at und www.stadtmuseum-traiskirchen.at.

Am Samstag, 16. November, wird dann um 14 Uhr im ZiMT, dem Zentrum für Individual Musik & Therapie, in Tribuswinkel „Farbe trifft Klang“, eine Ausstellung mit Malerei von Lotte Kager, eröffnet. Geöffnet hat die Schau am Samstag, 16. November, von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag, 17. November, von 11 bis 17 Uhr. Nähere Informationen beim Kulturamt der Stadtgemeinde Traiskirchen unter 02252/50 85 21-10 und e-mail Walter.Skoda@traiskirchen.gv.at.

In seinem Atelier in Zistersdorf lädt Franz Rauscher ab Samstag, 16. November, unter dem Motto „Weinviertler Spezialitäten“ zu seiner diesjährigen Atelierausstellung. Ausstellungsdauer: bis 24. November; Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 15 bis 18 Uhr. Nähere Informationen beim Atelier Franz Rauscher unter 02532/83 56 und 0660/535 74 92, e-mail atelier.rauscher@netway.at und www.atelier-rauscher.at.

Ebenfalls am Samstag, 16. November, veranstaltet der Kunstraum NOE im Palais Niederösterreich in Wien im Rahmen der „Vienna Art Week“ ab 14 Uhr eine Führung der Kuratorinnen Daniela Hahn und Andrea Lehsiak durch die aktuelle Ausstellung „Stone Telling“. Nähere Informationen beim Kunstraum NOE unter 01/904 21 11, e-mail office@kunstraum.net und www.kunstraum.net.

Am Samstag, 16. November, öffnet um 14 Uhr im Atelier der Kunstmeile Krems auch wieder die für Kinder ab fünf Jahren geeignete „Family Factory“ ihre Pforten: Beim gemeinsamen Experimentieren mit künstlerischen Techniken dreht sich diesmal alles um die Farbmischerei. Nähere Informationen und Anmeldungen bei der Kunsthalle Krems unter 02732/90 80 10, e-mail office@kunsthalle.at und www.kunsthalle.at.

Wenn auf Schloss Hof ab Samstag, 16. November, der diesjährige Weihnachtsmarkt abgehalten wird, dann stehen in diesem Rahmen auch jeweils ab 11 und 14 Uhr Schlossführungen durch die Dauerausstellung „Auf den Spuren von Prinz Eugen und Maria Theresia durch die Prunkräume von Schloss Hof“, ab 13 Uhr die Kinderführung „Perücke, Fächer, Menuett“ sowie die Weihnachtsausstellung „Geschichten zur Weihnachtszeit. Ein Adventkalender für Groß und Klein“ auf dem Programm. Nähere Informationen unter 02285/200 00, e-mail office@schlosshof.at und www.schlosshof.at.

Im Hyrtl-Zentrum in Mödling sind am Samstag, 16. November, von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag, 17. November, von 10 bis 14 Uhr unter dem Titel „133 Jahre Waisenhaus“ Bilder, Dokumente, Briefe und Pläne von Mödling, dem Waisenhaus, den Waisenkindern und der Kirche zu sehen. Nähere Informationen beim Info.Service Mödling unter 02236/400-125 und www.moedling.at.

Schließlich wird am Samstag, 16. November, um 18 Uhr im „kunstraumarcade“ in Mödling die Ausstellung „Notationen, verdichtet“ eröffnet, die sich mit Arbeiten von Helga Cmelka und Sabine Groschup der Verflechtung von Sprache, Gewebe, Zeichnung und Leeräumen widmet. Ausstellungsdauer: bis 25. Jänner 2020; Öffnungszeiten: Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr (von 22. Dezember bis 10. Jänner 2020 geschlossen). Nähere Informationen beim „kunstraumarcade“ Mödling unter 02236/86 04 57 und 0664/767 51 43, e-mail arcade@artprint.at und www.kunstraumarcade.at.

Rückfragen & Kontakt:

Amt der Niederösterreichischen Landesregierung
Landesamtsdirektion/Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Rainer Hirschkorn
02742/9005-12175
presse@noel.gv.at
www.noe.gv.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006