Syrien: Zehntausende Menschen sind dem Wintereinbruch schutzlos ausgeliefert – CARE bittet dringend um Spenden

Andrea Barschdorf-Hager, Geschäftsführerin CARE Österreich: "Es fehlt den Menschen an allem. Sie haben keine Winterkleidung, keine Heizgeräte und auch kein Geld, um Essen zu kaufen"

Wien (OTS) - SPENDEN: www.care.at/syrien

Angesichts der sinkenden Temperaturen im Nahen Osten warnt die Hilfsorganisation CARE, dass zehntausende Menschen im Nordosten Syriens der Kälte und dem rauen Winter schutzlos ausgeliefert sind. Mehr als 100.000 Menschen sind nach wie vor auf der Flucht, 15.000 von ihnen leben laut Auskunft der Vereinten Nationen in Notunterkünften ohne warme Kleidung oder Heizmöglichkeiten.

"Viele dieser Unterkünfte sind ehemalige Schulen, die nicht dafür geeignet sind, Familien unterzubringen. Türen und Fenster sind zerstört – es gibt nichts, um die Menschen vor Kälte und Wind zu schützen. Die ärmsten Flüchtlinge, die keine andere Wahl haben, als in diesen improvisierten Schlafstellen zu bleiben, haben nur das, was sie am Körper tragen", schildert Andrea Barschdorf-Hager, Geschäftsführerin von CARE Österreich. "Das wenige Bargeld, das sie haben, reicht höchstens für Essen für ein paar Tage."

"Wir verteilen Winterkleidung für Kinder, Matratzen, Decken und Plastikplanen, mit denen die Fenster und Türen abgedichtet werden können. Aber das reicht bei weitem nicht", berichtet eine Helferin von CARE in Nordsyrien. "Wegen der Witterung ist es in den Gebäuden sehr kalt." Es gibt kaum Heizöfen, und die Menschen können sich das dafür benötigte Heizöl nicht leisten.

Ein großes Problem sind auch die nicht funktionsfähigen Sanitäreinrichtungen in den Schulen: oft gibt es weder Toiletten noch fließendes Wasser. Die Flüchtlinge müssen in andere öffentliche Gebäude ausweichen. Auch viele Einheimische erlauben den Flüchtlingen, ihre WCs zu benutzen. Für Frauen und Mädchen ist dies jedoch vor allem in der Nacht ein Risiko, weil sie weite Strecken allein zu Fuß zurücklegen müssen.

"Es fehlt den Menschen an allem: Warmer Winterkleidung und Decken, Heizgeräten, Brennstoff und Geld, um Essen zu kaufen", so Andrea Barschdorf-Hager abschließend. CARE bittet deshalb dringend um Spenden.

  • 1 CARE-Winterpaket um 40 Euro sichert einem Menschen auf der Flucht warme Kleidung und Schutz während der kalten Jahreszeit.

Spendenkonto CARE Österreich: IBAN AT77 6000 0000 0123 6000 oder online - Kennwort „Syrische Flüchtlinge“

Rückfragen & Kontakt:

CARE Österreich
Katharina Katzer, Presse & Medien
Tel. +43 (0)1 7150715-55, Mobil: 0664-88731425
katharina.katzer@care.at www.care.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | CAO0001