Xinhua Silk Road: Projekte der Sensorikbranche verstärkt in Zhengzhou in Zentralchina angesiedelt

Zhengzhou, China (ots/PRNewswire) - Eine Vielzahl von Projekten der Sensorikbranche wird in der Zhengzhou National High and New Technology Development Zone in der zentralchinesischen Provinz Henan angesiedelt werden. Dies wurde in Vereinbarungen während des World Sensors Summit 2019, der dort vom 9. bis 11. November stattfand, neu unterzeichnet.

Zu diesen Projekten gehören der Technologiepark für intelligente Roboterausrüstung, der vom Harbin Institute of Technology gebaut wird, das Infrarot- und Thermosensorprojekt, das von Henan Relations Co., Ltd. und dem Institute of Electrical Engineering der Chinese Academy of Sciences gemeinsam realisiert wird, sowie das Wasserstoffsensorprojekt, das von der Zhengzhou Road & Bridge Construction Investment Group Co., Ltd. und der Suzhou Topline Technologies Co., Ltd. gemeinsam errichtet wird.

Durch die Zusammenlegung weiterer Sensorikprojekte wird erwartet, dass das China (Zhengzhou) Intelligent Sensing Valley, das in der Zhengzhou National High and New Technology Development Zone gebaut werden soll, in Zukunft zu einem landesweiten Zentrum für die intelligente Sensorikbranche wird.

In dem Bestreben, die Sensorindustrie weiterzuentwickeln, hat Zhengzhou, die Hauptstadt der Provinz Henan, einen Entwicklungsplan für die Sensorindustrie erstellt und eine Reihe von Förderrichtlinien für die Entwicklung der Sensorindustrie eingeführt. Bislang wurde eine mehrstufige Sensorindustriekette für Gas, Meteorologie und Landwirtschaft gebildet, wobei sich die Hanwei Electronics Group Corporation mit Sitz in der Zhengzhou National High and New Technology Development Zone zu einem der führenden chinesischen Sensorunternehmen entwickelt hat.

Der World Sensors Summit 2019 wurde von der China Instrument and Control Society organisiert und von fünf internationalen Organisationen mitveranstaltet, darunter das Institute of Measurement and Control, die Kyoto Automation Alliance, sowie die OPC Foundation (China). Das Treffen bildet eine wichtige Plattform für globalen Austausch und Zusammenarbeit. Man erwartet, dass es eine Schlüsselrolle beim Aufbau der nationalen Basis für die intelligente Sensorik in Hundertmilliardenhöhe in Zhengzhou spielen wird.

Über zehn chinesische und internationale Akademiker sowie Experten aus zwölf Organisationen und acht Ländern und Regionen, darunter den USA, Japan, Deutschland, Großbritannien, Italien und Korea, nahmen an dem Gipfeltreffen teil und tauschten sich über Ihre Ansichten über die zukünftige Entwicklung und die Marktanforderungen für intelligente Sensoren aus. Die im gleichen Zeitraum stattfindende Messe der Sensorbranche zog fast 300 namhafte Unternehmen aus der nationalen und internationalen Sensorikbranche an, darunter Microsoft, Siemens, Honeywell und andere Fortune-500-Unternehmen.

Den Original-Link finden Sie unter https://en.imsilkroad.com/p/309303.html

Rückfragen & Kontakt:

Silvia
+86-15117925061

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0040