Budgetausschuss: ÖVP, Grüne und Neos lehnen SPÖ-Antrag zu Verbesserung bei Pensionen ab

„45 Arbeitsjahre sind genug“ – abschlagsfreie Pension für BeamtInnen damit verunmöglicht

Wien (OTS/SK) - Der Budgetausschuss hat den Antrag der SPÖ, wonach die Regelung für eine abschlagsfreie Pension mit 45 Arbeitsjahren auch für BeamtInnen gelten soll, abgelehnt. Wie der SPÖ-Abgeordnete Alois Stöger erläuterte, soll die Regelung analog für BeamtInnen gelten und für definitiv gestellte MitarbeiterInnen von Post und Bahn. Außerdem sollen Zeiten für Zivil- und Präsenzdienst angerechnet werden. Und: Für Personen, die nach 2014 mit hohen Abschlägen zu diesen Bedingungen in Pension gegangen sind, soll die Pension neu berechnet werden. ****

ÖVP, Grüne und Neos haben diesen Antrag vertagt und dadurch eine Beschlussfassung vor Jahresende praktisch unmöglich gemacht. (Schluss) wf

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Parlamentsklub
01/40110-3570
klub@spoe.at
https://klub.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004