Die „Vier Frauen“ und ein „Schmachtfetzen“

Neuhauser, Stein, Kren und Poel in neuer Folge der ORF-1-Serie am 12. November

Wien (OTS) - Eine tote Französin, ein gefesselter Arzt und die tiefe Überzeugung, dass das doch sicher kein Unfall gewesen sein kann: Die „Vier Frauen“ ermitteln wieder und gehen am Dienstag, dem 12. November 2019, um 20.15 Uhr in ORF 2 im neuen Fall „Schmachtfetzen“ auf ihre ganz eigene Spurensuche.

Mehr zum Inhalt

„Schmachtfetzen“ (Dienstag, 12. November 2019, 20.15 Uhr, ORF 1) Mit u. a. Adele Neuhauser, Miriam Stein, Brigitte Kren, Martina Poel, Charly Rabanser, Gerhard Greiner und Andreas Kiendl; Regie: Andreas Kopriva

Dr. Klaus (Nikolai Gemel) nimmt die Betreuungsarbeit seiner Patientin, der Französin Bernadette (Isabel Karajan), etwas zu genau und besucht diese in ihrem Haus. Als die „Vier Frauen“ Bernadette tot im Wohnzimmer finden und Dr. Klaus daneben gefesselt und unter Drogeneinfluss am Piano sitzt, bringt das den geruhsamen Alltag wieder gehörig durcheinander.

„Vier Frauen und ein Todesfall“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von DOR Film Produktion mit Unterstützung des Landes Oberösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0002