Trend zur Lehre in NÖ hält weiter an – 5,2 Prozent mehr Lehranfänger in Betrieben

Zwazl: „Umfassende Initiativen für Lehre in Niederösterreich greifen“

St. Pölten (OTS) -

Der starke Trend zur Lehre in Niederösterreich hält weiter an. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der Lehranfänger in den niederösterreichischen Unternehmen um 5,2 Prozent gestiegen – von 4.790 auf 5.039 (Stichtag 31. Oktober 2019). Bei der Gesamtzahl der Lehrlinge in den niederösterreichischen Unternehmen gibt es mit einem Plus von 4,89 Prozent ebenfalls einen deutlichen Anstieg. Insgesamt erhalten aktuell 15.939 Lehrlinge in Niederösterreichs Betrieben eine hochqualifizierte Ausbildung (31. Oktober 2018: 15.196).

Dazu kommen aktuell noch 1.001 überbetriebliche Lehrlinge (ÜBA). Die Gesamtzahl der Lehrlinge in Niederösterreich schrammt damit an der 17.000er-Marke und beträgt genau 16.940. Das bedeutet ein Plus von 4,12 Prozent.

„Diese Zahlen sind ein deutlicher Beleg, dass unsere umfassenden Initiativen für die Lehre in Niederösterreich greifen – vom NÖ Begabungskompass über die Lehrstellenberater und die Plattform ‚Lehre? Respekt!‘ bis zu den Auslandsstipendien für Lehrlinge über die Initiative ‚Let’s Walz‘“, so Sonja Zwazl, die Präsidentin der Wirtschaftskammer Niederösterreich (WKNÖ). „Der starke Trend zur Lehre in Niederösterreich, der in den letzten drei Jahren bereits ein Plus von 15 Prozent bei den Lehranfängern in den Betrieben gebracht hat, verfestigt sich weiter.“

Rückfragen & Kontakt:

Christian Buchar
Stabsabteilung Kommunikation und Neue Medien
Wirtschaftskammer Niederösterreich
Wirtschaftskammer-Platz 1 | 3100 St. Pölten
T 02742 851-14600 | F 02742 851-14199
E christian.buchar@wknoe.at | W https://wko.at/noe

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HKN0001