ORF III am Freitag: Schwerpunkt zu Novemberpogromen mit Live-Übertragung der Gedenkmatinee aus dem Jüdischen Museum Wien

Außerdem: „Politik live“-Diskussion über Sondierungsgespräche Türkis-Grün, Grace-Kelly-Schwerpunkt zum 90. Geburtstag

Wien (OTS) - Am Freitag, dem 8. November 2019, gedenkt ORF III Kultur und Information anlässlich des Jahrestages der Novemberpogrome 1938 in einem vierteiligen „zeit.geschichte“-Schwerpunkt der Opfer der organisierten Gewaltausbrüche und zeigt u. a. die Übertragung der Gedenkmatinee aus dem Jüdischen Museum Wien.

Den Auftakt machen zwei TV-Premieren, beginnend mit der Dokumentation „Die Vertreibung der Intelligenz“ (9.00 Uhr), in der 16 Wissenschafter/innen zu Wort kommen, die einst von den Nationalsozialisten aus Österreich vertrieben wurden. Eine weitere Neuproduktion steht mit „Erika Freeman – Auf den Spuren eines unglaublichen Lebens“ (9.55 Uhr) auf dem Programm. Der Film von Eberhard Büssem erzählt die Geschichte der berühmten Psychoanalytikerin, die mit zwölf Jahren als Jüdin vor dem Naziregime in die USA floh. Es folgt die von Ernst Pohn und Sabrina Peer gestaltete ORF-III-Eigenproduktion „‚Arisierung‘ – Der große Raubzug“ (10.40 Uhr). Der Film veranschaulicht das System, mit dem die jüdische Bevölkerung unter Zwang aus der Wirtschaft verdrängt wurde, sowie die existenziellen Konsequenzen für die Betroffenen. Um 11.30 Uhr überträgt ORF III die „Gedenkmatinee anlässlich der Novemberpogrome“ live aus dem Jüdischen Museum Wien. Bundesminister Alexander Schallenberg und Oskar Deutsch, Präsident der Israelitischen Kultusgemeinde, begrüßen gemeinsam mit Direktorin Danielle Spera Zeitzeuginnen und Zeitzeugen sowie Angehörige, darunter Hans Menasse, Dora Schimanko und Jenny Mitbreit.

Um 20.15 Uhr lädt ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurner zur Live-Diskussion unter dem Motto „Aus-sondiert: Welche Chancen hat Türkis-Grün?“. Denn am Freitag beenden Sebastian Kurz (ÖVP) und Werner Kogler (Die Grünen) nach mehreren Wochen ihre Sondierungsgespräche. Die Sondierungen mit der SPÖ, den NEOS und der FPÖ waren bereits nach wenigen Terminen beendet. In wenigen Tagen will der ÖVP-Chef Klarheit schaffen, mit wem er die Koalitionsverhandlungen starten möchte. Welche Chancen hat Türkis-Grün? Oder sucht sich Sebastian Kurz doch einen anderen Partner? Darüber diskutiert ORF-III-Chefredakteurin Ingrid Thurnher mit Heidi Glück, Josef Kalina, Lothar Lockl und Robert Willacker.

Ab 21.05 Uhr würdigt ein dreiteiliges „ORF III Spezial“ Hollywood-Star, Prinzessin von Monaco und Stilikone Grace Kelly zum 90. Geburtstag (12. November). Zu Beginn zeigt ORF III das Filmporträt „Die zwei Leben der Grace Kelly“ von Caroline Reiher. Nach außen hin kühl, innerlich leidenschaftlich, im ersten Leben Schauspielerin, im zweiten Leben Fürstin: Als Grace Kelly oder – wie sie später hieß – Gracia Patricia von Monaco machte die ebenso ehrgeizige wie lebenslustige Tochter deutsch-irischer Einwanderer zunächst Karriere in Hollywood. Als Hitchcocks kühle Blonde wurde sie berühmt, 1955 sogar mit einem Oscar gekrönt. In die zweite Rolle ihres Lebens schlüpfte sie per Trauschein. 1956 heiratete sie den Fürsten von Monaco und sagte der Glamourwelt des Films, in der sie sich nie so richtig wohl gefühlt hatte, Ade. Aber auch in der Miniaturmonarchie am Mittelmeer wurde die Diva nicht wirklich glücklich. Ihre Leidenschaft, die Schauspielerei, holte sie immer wieder ein.

Anschließend steht Alfred Hitchcocks „Das Fenster zum Hof“ (21.40 Uhr) aus dem Jahr 1954 auf dem Programm: Der Pressefotograf L. B. Jeffries (James Stewart) ist nach einem Beinbruch auf den Rollstuhl angewiesen. Gelangweilt beobachtet er durch sein Teleobjektiv die Nachbarin im gegenüberliegenden Haus. Eines Tages glaubt er Zeuge eines Mordes geworden zu sein. Jeffries' Freundin Lisa (Grace Kelly) durchsucht heimlich die Wohnung des Tatverdächtigen. Dabei gerät sie in tödliche Gefahr.

Zum Abschluss zeigt ORF III den Film „High Noon“ (23.30 Uhr) von Fred Zinnemann. Will Kane (Gary Cooper), verdienstvoller und beliebter Town Marshal der Kleinstadt Hadleyville, hat gerade die Quäkerin Amy (Grace Kelly) geheiratet und ihr zuliebe seinen Posten aufgegeben. Da erhält er die Nachricht, dass der Bandit Frank Miller (Ian MacDonald), den Kane fünf Jahre zuvor ins Gefängnis gebracht hatte, nach seiner Begnadigung mit dem Zug um zwölf Uhr mittags – um High Noon – in die Stadt kommen werde, um sich zu rächen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010