Vorführung zum Strafantritt

Wien (OTS) - 06.11.2019, 12.00 Uhr

22. Bezirk

Aufgrund nicht bezahlter verwaltungsstrafrechtlicher Anzeigen suchten die Beamten einen 26-Jährigen (österreichischer Staatsbürger) in einem Studentenwohnheim im 22. Bezirk auf. Der junge Mann wurde aufgefordert die ausständigen Strafen in der Höhe von mehreren tausend Euro zu bezahlen, da ansonsten die Festnahme ausgesprochen wird. Er begann mehrmals die Beamten zu beschimpfen und in seinem Zimmer zu randalieren. Da er die Strafen nicht bezahlen konnte, wurde die Festnahme ausgesprochen. Dieser widersetzte sich der 26-Jährige vorerst nicht, versuchte jedoch nach Verlassen des Wohnheimes zu flüchten. Die Beamten konnten den 26-Jährigen ein paar Straßen weiter anhalten und mittels Körperkraft zu Boden bringen. Bei einer Durchsuchung fanden die Polizisten mehrere Ausweise die nicht dem Beschuldigten gehörten.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecherin Irina STEIRER
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002