Digi Play Days: Innovationsgeist österreichischer Start-ups für spielerisches Lernen

Besucherandrang bei den vierten Digi Play Days der Julius Raab Stiftung am ERSTE Campus in Wien

Wien (OTS) - Zahlreiche Kinder im Alter von 8-14 Jahren nutzten am Mittwoch die Gelegenheit um die neuesten Innovationen im Bereich Game-based Learning auszuprobieren. Die Julius Raab Stiftung veranstaltet mit Unterstützung der Erste Bank die Digi Play Days bereits zum vierten Mal. Das Programm fand abermals großen Zuspruch bei Kindern, Eltern und Lehrern.

Schultz: Kinder sind unsere Zukunft!

Die Präsidentin der Julius Raab Stiftung Martha Schultz sieht ihren Auftrag klar: „Kinder sind unsere Zukunft und haben die beste Ausbildung sowie die besten Werkzeuge verdient. Heute zeigen kreative Unternehmer welche großartigen Dinge herauskommen, wenn man das Spaßige mit dem Nützlichen verbindet.“ Die Kombination aus Workshops und Open House mit zahlreichen Ausstellern zeigte den rund 1.000 Kindern, wohin der Weg des Game-Based Learning führen kann. Von virtuellen Realitäten über Coding bis hin zum monsterbekämpfenden Zähneputzen – die DIGI PLAY DAYS lassen auch heuer die Kraft des Lernens mit Hilfe von digitalen Spielen wieder spürbar werden.

Bundesministerin Mag. Elisabeth Udolf-Strobl erfreut sich der zahlreichen Aussteller und vielen jungen Besucher: „Österreichs Unternehmer zeigen heute ihre Innovationskraft und begeistern mit ihren Ideen auch die Jüngsten. Spielerisches Lernen ist nicht nur ein spannender Ansatz, um Kinder für Technik und Digitalisierung zu begeistern, sondern wird auch als Wirtschaftsfaktor immer wichtiger. Als Politik müssen wir Rahmenbedingungen schaffen, damit aus einer kreativen Idee rasch ein Geschäftsmodell wird.“

Auch Geschäftsführer Christoph Robinson, der in diesem Jahr das erste Mal die Digi Play Days ausrichten darf, freut sich über das große Interesse: „Digitalisierung und Bildung gehen Hand in Hand, das möchten wir heute zeigen und auch angreifbar machen. Wir verstehen uns als Stiftung nicht nur als Think-Tank, sondern vor allem auch als Do-Tank, da gehören Veranstaltungen wie die Digi Play Days einfach dazu.“

Die Julius Raab Stiftung

Die Julius Raab Stiftung ist einer der führenden Think-Tanks Österreichs und gehört zu den Gründungsmitgliedern des Verbands für gemeinnütziges Stiften. Ihrem unternehmerischen Selbstverständnis folgend, sieht sie sich auch als "Do-Tank". Sie will neue politische Ideen entwickeln, die Österreich positiv verändern sollen. Dabei orientieren sich die Denkansätze an den Grundwerten der Freiheit, Verantwortung, Solidarität, Chancengerechtigkeit und Ehrlichkeit. In der Tradition des Namensgebers Julius Raab wird das erfolgreiche Modell der Sozialen Marktwirtschaft für das 21. Jahrhundert weiterentwickelt.

Rückfragen & Kontakt:

Julius Raab Stiftung
Mag. Christoph Robinson
Geschäftsführer
Tel.: 0664 88 42 42 06
Mail: c.robinson@juliusraabstiftung.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NWB0001