EpiVax meldet Veröffentlichung in Nature Scientific Reports zu antigenspezifischer Toleranzinduktion durch Tregitope

Providence, Rhode Island (ots/PRNewswire) - EpiVax, Inc. ("EpiVax"), Vorreiter für Innovationen auf dem Gebiet der Immunoinformatik, meldet die Veröffentlichung des Artikels "Therapeutic administration of Tregitope-Human Albumin Fusion mit Insulin Peptides to promote Antigen-Specific Adaptive Tolerance Induction" in Scientific Reports, 06 Nov 2019 der Fachzeitschrift Nature. Die Forschungsarbeit beschreibt Tregitope als vielversprechende Therapiemöglichkeit für Typ 1-Diabetes. Im Rahmen einer sich über 49 Tage erstreckenden therapeutischen Studie mit nicht adipösen diabetischen Mäusen konnte festgestellt werden, dass Tregitope in Verbindung mit klinisch relevanten Abgabesystemen und Preproinsulin (PPI) das Auftreten schwerer Diabetes reduzieren sowie mildere Formen der Erkrankung umkehren können.

Tregitope sind neuartige Peptide, die 2008 erstmals von den bei EpiVax beschäftigten Wissenschaftlern Dr. Anne De Groot und William Martin in humanem Immunglobulin entdeckt wurden. Durch die Einbindung regulatorischer T-Zellen können sie Entzündungen bei zahlreichen autoimmunen Krankheitsmodellen, Transplantationen und Allergien abschwächen. Dieser Ansatz wurden von vielen weiteren Forschern übernommen, die sich der Bedeutung von Tregitope ebenfalls bewusst sind. Marieme Dembele, die unter der Leitung von Dr. Bruce Mazer, University of McGill, Montreal (Kanada) tätig ist, ist eine dieser Wissenschaftler. Dembele wird ihre Forschungsergebnisse zu antigenspezifischer Toleranzinduktion durch Tregitope auf dem EpiVax Immunogenicity and Tolerance Seminar am 15. November im Hilton Amsterdam präsentieren. Es konnten ähnliche Erfolge wie bei Allergiemodellen erzielt werden, im Rahmen welcher Tregitope zur Unterdrückung asthmatischer Symptome eingesetzt werden. Diese Ergebnisse wirken sich ermutigend auf EpiVax aus und lassen das Unternehmen einer weiterhin erfolgreichen Zukunft für das Tregitope-Programm entgegenblicken.

Informationen zu EpiVax:

EpiVax ist ein in Providence (Rhode Island) ansässiges 20-jähriges Biotechnologie-Unternehmen in Privatbesitz mit breitem Projektportfolio, das unter anderem Impfstoffentwicklung, Immuntherapien für Infektionskrankheiten, Autoimmunität und Krebsforschung umfasst. Unter der Leitung der Mitgründer Annie De Groot und Bill Martin übernehmen bei EpiVax beschäftigte Wissenschaftler eine führende Rolle auf dem Gebiet der Risikoanalyse für Immunogenität. Weitere Informationen finden Sie unter www.EpiVax.com.

EpiVax verhandelt derzeit über die Lizenzierung vonTregitope gemäß Optionen mit einer Laufzeit über ein Jahr plus Lizenzabkommen. Weitere Informationen zu Tregitope und Lizenzmöglichkeiten sind hier erhältlich.

Bitte besuchen Sie Scientific Reports hier für eine kostenlose Online-Version dieser publizierten Forschungsarbeit.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Anne De Groot, M.D.
annied@epivax.com
Tel.: (401) 272-2123
Mobiltel.: (401) 952-4227
Logo - mma.prnewswire.com/media/542055/EpiVax_Logo.jpg

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PRN0017