ORF im Oktober 2019: 30,8 Prozent Marktanteil für Sendergruppe

Wien (OTS) - Im Oktober 2019 erreichte die ORF-Sendergruppe einen Marktanteil von 30,8 Prozent und eine Tagesreichweite von 3,791 Millionen Seherinnen und Sehern, das entspricht 50,3 Prozent der TV-Bevölkerung.

Weitere Key-Facts zum Oktober 2019

ORF 1: 1,832 Millionen Seher/innen (7,6 Prozent Marktanteil), ORF 2:
3,012 Millionen Seher/innen (19,9 Prozent MA), ORF 1 und ORF 2 gesamt: 27,6 Prozent MA, ORF-Sendergruppe in Kernzone (17.00 bis 23.00 Uhr): 37,0 Prozent MA

Die zehn Topreichweiten

„Bundesland heute“ (28. Oktober)
1,441 Millionen Zuschauer/innen, 56 Prozent Marktanteil

„Zeit im Bild“ (7. Oktober)
1,392 Millionen Zuschauer/innen, 49 Prozent Marktanteil

„EM-Qualifikation: Slowenien – Österreich“, 2. Hz (13. Oktober) 1,006 Millionen Zuschauer/innen, 33 Prozent Marktanteil

„EM-Qualifikation: Österreich – Israel“, 2. Hz (10. Oktober) 963.000 Zuschauer/innen, 34 Prozent Marktanteil

„Die Rosenheim-Cops“ (3. Oktober)
942.000 Zuschauer/innen, 29 Prozent Marktanteil

„9 Plätze – 9 Schätze“ (26. Oktober)
877.000 Zuschauer/innen, 29 Prozent Marktanteil

„Liebesg’schichten und Heiratssachen“ (2. Oktober)
848.000 Zuschauer/innen, 26 Prozent Marktanteil

„ZIB 2“ (1. Oktober)
829.000 Zuschauer/innen, 32 Prozent Marktanteil

„Wiener Blut“ (6. Oktober)
758.000 Zuschauer/innen, 22 Prozent Marktanteil

„Die Millionenshow“ (7. Oktober)
679.000 Zuschauer/innen, 20 Prozent Marktanteil

-- In der mittlerweile 25. „Bewusst gesund“-Initiative widmete sich der ORF vom 12. bis 19. Oktober dem Thema „Leben mit Demenz“:
Insgesamt erreichten allein die zahlreichen TV-Sendungen des Programmschwerpunkts 3,292 Millionen Zuseherinnen und Zuseher, das entspricht einem weitesten Seherkreis von 44 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab zwölf Jahren; die höchste Reichweite erzielte dabei „Stöckl live“ am 16. Oktober mit durchschnittlich 506.000 Zuschauerinnen und Zuschauern bei 17 Prozent Marktanteil.

-- Bis zu 552.000 Tennis-Fans verfolgten am 27. Oktober Dominic Thiems Sieg bei den Erste Bank Open in Wien live in ORF 1. Durchschnittlich ließen sich 419.000 bei 32 Prozent Marktanteil (31 Prozent bei den 12- bis 49-Jährigen bzw. 40 Prozent bei den 12- bis 29-Jährigen) das Finale im ORF nicht entgehen; damit war Spiel das meistgesehene Wien-Spiel seit 1995.

-- Bis zu 985.000 Zuseherinnen und Zuseher wollten sich am 26. Oktober die sechste Ausgabe von „9 Plätze – 9 Schätze“ nicht entgehen lassen, durchschnittlich waren 877.000 bei 29 Prozent Marktanteil (bzw. 18 und 24 Prozent in den jungen Zielgruppen) via ORF 2 live dabei.

-- Großes Publikumsinteresse für den „Universum“-Österreich-Abend im ORF: Bis zu 693.000 „Universum“-Fans verfolgten am 22. Oktober Rita und Michael Schlambergers Dokumentation „Donau – Lebensader Europas“, die von Fritz Kalteis gestaltete „Universum History“-Produktion „Richard Löwenherz: Ein König in der Falle“ erreichte danach bis zu 558.000 Zuschauerinnen und Zuschauer.

-- Franz Hafners „Universum“-Reise in „Die wunderbare Welt des Weingartens“ erreichte am 8. Oktober mit durchschnittlich 678.000 Zuseherinnen und Zusehern (21 Prozent Marktanteil) die zweitbeste Reichweite bzw. den vierthöchsten Marktanteil des heurigen Jahres.

-- Der „Report“ mit Susanne Schnabl verzeichnete ebenfalls am 8. Oktober mit durchschnittlich 635.000 Seherinnen und Sehern und 21 Prozent Marktanteil die höchste Reichweite für eine reguläre (Dienstag-)Sendung seit Mai 2016.

-- Ebenfalls erfolgreich war die „Willkommen Österreich“-Ausgabe am 8. Oktober mit bis zu 596.000 Zuschauerinnen und Zuschauern: Bei der ORF-1-Late-Night-Sendung mit John Cleese und Michael Niavarani waren durchschnittlich 517.000 (Marktanteil 22 Prozent bei 12+ und 25 Prozent bei 12–49) mit dabei.

-- Bis zu 802.000 Zuseherinnen und Zuseher waren am 6. Oktober mit dabei, als Barbara Eders ORF/ZDF-Politthriller „Wiener Blut“ seine TV-Premiere feierte: Durchschnittlich folgten dem topbesetzten Spielfilm 758.000 Zuseher/innen bei 22 Prozent MA.

-- 20 Jahre Barbara Karlich: 542.000 bei 17 Prozent MA sahen die Hauptabendshow am 23. Oktober in ORF 2.

-- Bestwert für das neue ORF-2-Mobilitätsmagazin „Mobilitas – alles, was uns bewegt“ mit 260.000 Zuschauerinnen und Zuschauern am 27. Oktober
.
-- Starker Staffelauftakt für „Vier Frauen und ein Todesfall“ am 1. Oktober mit 502.000 Krimifans bei 16 Prozent MA, „Marie Brand und der Duft des Todes“ erreichte mit 503.000 bei 18 Prozent MA am 5. Oktober den bisherigen Topwert der Reihe.

-- „Dok 1: Kann denn Reisen Sünde sein?“ mit Hanno Settele schaffte am 17. Oktober mit 345.000 die zweitbeste Reichweite 2019, der anschließende „Talk 1 („Grüße aus der Touristenhölle – Wer büßt für das große Geschäft mit den Gästen?“) mit 245.000 RW den bisherigen Bestwert.

Laut Online-Bewegtbild-Messung (AGTT/GfK TELETEST Zensus) wurden die Live-Stream- und Video-on-Demand-Angebote des ORF auch im Oktober 2019 gut genutzt: Im gesamten ORF.at-Netzwerk (ORF-TVthek sowie Video-Angebote auf anderen Seiten inkl. Apps wie sport.ORF.at, news.ORF.at, Spezialsites zu TV-Events etc.) wurden in Österreich 6,1 Mio. Nettoviews (zusammenhängende Nutzungsvorgänge) und 32,0 Mio. Bruttoviews (Videostarts) verzeichnet. In Summe lag das Gesamtnutzungsvolumen im Oktober bei 133 Mio. Minuten (vorläufige Zahlen). (Hinweis: Aufgrund einer Messtechnologie-Umstellung der AGTT und der noch nicht vollständigen Erfassung aller Plattformen sind die Daten ab 2019 nicht mehr mit jenen der Vorjahre vergleichbar.)

Quelle: AGTT/ GfK: TELETEST; Evogenius Reporting, Erwachsene 12+, Sehbeteiligung in Tausend und Marktanteil in Prozenten, Weitester Seherkreis: zumindest eine Sendung kurz gesehen, Daten ab 27. Oktober 2019 vorläufig gewichtet, ORF

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003