Neuer Innovationstreiber an der FH Kärnten

Josef Anibas ist für Digitalisierung zuständig

Die Digitalisierung ist nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Bildungseinrichtungen eine große Chance“, so Anibas. „Als CDO ist mir wichtig, die Kernprozesse der Hochschule, wie Lehre, Forschung und Weiterbildung, mit Hilfe der technischen Möglichkeiten so zu entwickeln, dass die Qualität dieser Prozesse nachhaltig verbessert wird und die involvierten Personen dies positiv erleben.
Josef Anibas, Chief Digital Officer FH Kärnten

Villach (OTS) - Seit Oktober 2019 ist der neue Chief Digital Officer „CDO“ der FH Kärnten, Josef Anibas, im Amt. Als Digitalisierungsexperte mit Erfahrung in internationalen Konzernen, arbeitet er nun an einer Digitalisierungsstrategie und treibt die digitale Transformation an der FH Kärnten voran.

Mit der Überzeugung, dass Bildung eine Gesellschaft nachhaltig positiv beeinflussen kann und dies gerade in einer Wissensgesellschaft wie Europa eine wichtige Komponente hat, widmet sich Anibas der neuen Herausforderung und wird für Digitalisierungsagenden an der FH Kärnten zuständig zu sein.

Der gebürtige Waldviertler hat nach der Matura an der Bundeshandelsakademie Waidhofen/Thaya seine Karriere im Bankensektor begonnen, nach dem Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sowie der Wirtschaftspädagogik an der Wirtschaftsuniversität Wien war er in der Unternehmensberatung tätig, wo er im öffentlichen und privaten Sektor Digitalisierungsprojekte in leitenden Positionen mitbegleitet und umgesetzt hat. Er war sowohl in renommierten internationalen Unternehmen, als auch großen österreichischen Konzernen tätig. Seine Projekt- und Studieneinsätze für u.a. BearingPoint haben Anibas in sieben Länder in ganz Europa sowie in den Nahen Osten gebracht. Seit Mitte Oktober 2019 ist er nun für die FH Kärnten als Chief Digital Officer (CDO) tätig.

Der Fokus seiner Arbeit wird in erster Linie die Erstellung einer Digitalisierungsstrategie entlang der im FH Kärnten Hochschulentwicklungsplan definierten Zukunftsbilder sein sowie das Management der digitalen Transformation. Die Studierenden und Lehrenden stehen im Mittelpunkt dieses Transformationsprozesses, der durch neue technologische Möglichkeiten und organisatorische Weiterentwicklung geschaffen werden soll. So bieten beispielsweise Lernplattformen Studierenden eine standortunabhängige Interaktion zwischen Lehrenden und Studierenden und tragen wesentlich zum Wissenserwerb außerhalb der Hochschule bei. Dadurch wird auch das Angebot für Studieninteressierte aus entfernteren Regionen verbessert. Außerdem soll durch eine vereinfachte Prozessabwicklung der Alltag der Lehrenden und jener der Mitarbeiter in der Administration erleichtert werden und damit mehr Fokus auf Lehre, Forschung und Weiterbildung gelegt werden.

Josef Anibas versteht die FH Kärnten als einen integrativen Bestandteil des wirtschaftlichen und sozialen Lebens dieser Region, daher wird er der Zusammenarbeit mit regionalen, privaten Unternehmen und öffentlichen Einrichtungen entsprechend hohe Bedeutung zumessen. „Die Digitalisierung ist nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Bildungseinrichtungen eine große Chance“, so Anibas. „Als CDO ist mir wichtig, die Kernprozesse der Hochschule, wie Lehre, Forschung und Weiterbildung, mit Hilfe der technischen Möglichkeiten so zu entwickeln, dass die Qualität dieser Prozesse nachhaltig verbessert wird und die involvierten Personen dies positiv erleben.“

Rückfragen & Kontakt:

FH Kärnten
Josef Anibas, Msc, Chief Digital Officer
T: +43 (0)5 / 90500-7005
E: j.anibas@fh-kaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FTK0001