Kaup-Hasler: „Der Idealtypus eines Künstlers“

Wiens Kulturstadträtin zum Tod von Gustav Deutsch

Wien (OTS/RK) - „Gustav Deutsch war der Idealtypus eines Künstlers, der sich in seinem Denken und Schaffen von den Grenzen eines Genres nicht beschränken lässt“, zeigt sich Veronica Kaup-Hasler in einer ersten Stellungnahme tief betroffen vom Ableben des österreichischen Cineasten. „Deutsch gelang die zeitgleiche Dekonstruktion und Konstruktion des Mediums, er war ein selten großer Rechercheur sowie Aufspührer des ins Archiv Verdrängten“, so die Kulturstadträtin weiter.

„Es ist traurig, dass uns die Nachricht von seinem Tod während der Viennale erreicht, doch wir werden gerade in diesem Rahmen entsprechend an Gustav Deutsch und sein Werk denken.“ Mit besonderem Nachdruck verweist die Kulturstadträtin dabei auf das Projekt „am rand : die stadt“, an dem Deutsch als künstlerischer Leiter bis zuletzt unermüdlich gerarbeitet hatte.

"am Rand: die stadt" wird am Donnerstag, dem 14. November, ab 18 Uhr in der VHS Großfeldsiedlung (21., Kürschnergasse 9) präsentiert. (Schluss) red

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Alfred Strauch
Mediensprecher StRin Mag.a Veronica Kaup-Hasler
Tel.: +43 1 4000 81169
alfred.strauch@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004