VP-Schwarz: Endlich mehr administratives Personal an Wiener Pflichtschulen!

VP-Forderung nach Entlastung der Direktoren findet Gehör - Weitere Aufstockung muss folgen

Wien (OTS) - Erfreut zeigt sich die Bildungssprecherin der neuen Volkspartei Wien, LAbg. Sabine Schwarz, über den ersten Schritt, die Schulverwaltung an Wiener Pflichtschulen zu unterstützen.

„Es freut uns, dass unsere langjährige Forderung nach administrativem Unterstützungspersonal an Wiener Pflichtschulen endlich umgesetzt wird und unsere zahlreichen Anträge endlich Früchte tragen! Nach dem Motto `Mühsam nährt sich das Eichhörnchen´ ist dies ein erster Tropfen auf den heißen Stein. Ein weiterer Ausbau muss zügig folgen“, so Schwarz.

Schwarz mahnt jedoch ein, nicht auf die weiteren Probleme und Herausforderung in der Wiener Bildungslandschaft zu vergessen. Nach wie vor fehlen an Schulen ausreichend Schulsozialpädagogen oder Sozialarbeiter.

Abschließend hofft die Bildungssprecherin, dass die Forderungen der Oppositionsparteien nicht stets aus ideologischen Gründen auf die lange Bank geschoben werden – kopiert man sie doch nach einer gewissen Zeit sowieso.

Rückfragen & Kontakt:

Die neue Volkspartei Wien
Johanna Sperker
Stv. Leitung Kommunikation & Presse
+43 664 859 5710
johanna.sperker@wien.oevp.at
https://neuevolkspartei.wien

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001