Diverse Widerstandshandlungen gegen Polizisten

Wien (OTS) - 28.10.2019, 19:40 bzw. 20:40 Uhr

07., Burggasse bzw. 22., Polizeiinspektion Langobardenstraße

Gestern Abend weigerte sich eine Frau (48, Stbg: Österreich), ein Lokal zu verlassen, weshalb die Polizei um Intervention ersucht wurde. Die 48-Jährige zeigte sich zunächst kooperativ. Aufgrund der starken Alkoholisierung kam die Frau danach aber zwei Mal zu Sturz, weshalb sie von den Beamten festgehalten wurde. Die Frau attackierte daraufhin eine Polizistin, woraufhin die Festnahme ausgesprochen wurde. Aufgrund ihres Verhaltens während der Amtshandlung wurde die 48-Jährige mehrfach angezeigt. Die Beamtin wurde leicht verletzt. Auch in der Polizeiinspektion Langobardengasse kam es zu einem körperlichen Angriff auf einen Polizisten. Der Beamte war gerade im Begriff, eine Anzeige aufzunehmen, als der wegen Taxibetrugs Beschuldigte (34, Stbg: Österreich) gewalttätig wurde. Es erfolgte umgehend die Festnahme des Aggressiven. Der Polizist wurde durch den Vorfall verletzt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Pressestelle
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72133
wien-presse@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002