„Wahnwitz“ beherrscht die „Vier Frauen“

Neue Folge der ORF-1-Serie am 29. Oktober

Wien (OTS) - Wenn ein Krankenbett bei den „Vier Frauen“ zum Totenbett wird, kann das natürlich kein Zufall sein – und so stellt sich am Dienstag, dem 29. Oktober 2019, um 20.15 Uhr in einer neuen Folge („Wahnwitz“) der ORF-1-Serie auch schon bald heraus, dass ausgerechnet mit der Psychologin der Klinik etwas nicht stimmt und ein dunkles Geheimnis aus der Vergangenheit seine Spuren hinterlassen hat.

Mehr zum Inhalt

„Wahnwitz“ (Dienstag, 29. Oktober 2019, 20.15 Uhr, ORF 1)
Mit u. a. Adele Neuhauser, Miriam Stein, Brigitte Kren, Martina Poel, Charly Rabanser, Gerhard Greiner und Andreas Kiendl; Regie: Andreas Kopriva

Herta liegt tot in ihrem Krankenbett. Erstickt. Die „Vier Frauen“ – Pippa (Miriam Stein) vom Krankenzimmer aus – kommen darauf, dass mit der Psychologin der Klinik, Sigrun Leid (Stefanie Dvorak), etwas nicht stimmt. Diese hat offenbar selbst psychische Probleme. Und das hat einen Grund. Sigruns verstorbener Bruder hatte eine tödliche Konfrontation mit der einstigen Polizistin Herta.

„Vier Frauen und ein Todesfall“ ist eine Produktion des ORF, hergestellt von DOR Film Produktion mit Unterstützung des Landes Oberösterreich.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003