Special Interest Talk des VLKÖ

»Alles ändert sich - nur das Krankenhaus nicht?«

Wien (OTS) - Das Krankenhaus steht für Versorgung, Diagnostik, Therapie, Heilung, ebenso wie für den medizinischen Fortschritt und Forschung. Leitende Die zunehmende Tendenz, Medizin ausschließlich unter dem Aspekt der Ökonomisierung zu sehen, kann für PatientInnen fatale Folge haben. Ein »neuer Klinik Codex« soll Ärzten und Ärztinnen den entscheidenden Rückhalt für ihr Handeln bieten.

„Die Ökonomisierung der Medizin führt zu einer Abwertung der Kernqualität von uns Ärztinnen und Ärzten. Die Maxime ärztlichen Handels muss sich an der individuellen Patientengeschichte orientieren. Wir brauchen ein neues Verständnis von ärztlicher Leistung und ein neues Verständnis für medizinische Qualität.“ betont Univ.-Prof. Dr.med. Alexander Rosenkranz, Generalsekretär des Verbandes leitender Krankenhausärzte.

Um neue Perspektiven der künftigen Gesundheitspolitik mitzugestalten, bittet der VLKÖ zum Special Interest Talk. Es diskutieren:

Univ.-Prof. Mag. Dr. PhDr. Wilhelm Frank, Universitätsprofessor für Gesundheitsmanagement, Direktor des Zentrums Gesundheitssystemwissenschaften Donau Uni Krems: „Wie gut kann Gesundheitsmanagement funktionieren, wenn wir uns mehr zutrauen?“

Univ.-Prof. Dr.med. Markus Müller, Rektor der Medizinischen Universität Wien: „Was kann universitäre Ausbildung beitragen?“

Prim. Dr.med.Werner Saxinger, Vorsitzender der Österreichischen Gesellschaft für Dermachirurgie, Abtbeilung für Dermatologie – Angiologie Klinikum Wels - Grieskirchen: „Wie innovativ und wie viel Changemanagement können wir von der Ärztekammer erwarten?“

Univ.-Prof. Dr.med. Alexander Rosenkranz, Generalsekretär des VLKÖ, Leiter der Klinischen Abteilung für Nephrologie am LKH-Universitätsklinikum Graz.

Special Interest Talk des VLKÖ

Datum: 05.11.2019, 17:00 Uhr

Ort: Presseclub Concordia
Bankgasse 8, 1010 Wien, Österreich

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Britta Fischill +43 676 303 96 99
britta@fischill.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005