Einladung Pressekonferenz: Herausforderungen für die Lebensmittelsicherheit in Österreich und Europa

Aktuelle Befragung: Bevölkerung, ÄrztInnen und JournalistInnen zur Risikowahrnehmung

Diese Meldung wurde korrigiert Neufassung in Meldung OTS_20191029_OTS0011

Wien (OTS) - Geht es um Fragen der Lebensmittelsicherheit, stehen Rückstände in Lebensmitteln an der Spitze der Besorgnisskala der Österreicherinnen und Österreicher. Auch Themen wie Mikroplastik in Lebensmitteln oder neue Lebensmitteltechnologien beunruhigen – auch wenn nicht feststeht, ob überhaupt ein Risiko besteht. Krankheitserreger spielen hingegen nur eine untergeordnete Rolle, obwohl sie die meisten lebensmittelbedingten Erkrankungen verursachen.

Über Herausforderungen in punkto Lebensmittelsicherheit, mit denen sich Wissenschaft, Behörden und letztlich wir alle uns in Zukunft auseinandersetzen müssen, sprechen:

Dr. Bernhard Url, Direktor der Europäischen Lebensmittelsicherheitsbehörde EFSA

Dr. Ulrich Herzog, Leiter Lebensmittelsicherheit Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz (BMASGK)

DI Dr. Thomas Kickinger, AGES-Geschäftsführer

Wann: 4. November 2019, 10:00 Uhr

Wo: Bundesministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, Pressezentrum 5. Stock Stubenring 1, 1010 Wien

Rückfragen & Kontakt:

AGES - Österreichische Agentur für Gesundheit und Ernährungssicherheit GmbH
Fachbereich Risikokommunikation
+43 (0)50 555-25000
presse@ages.at
https://www.ages.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GEL0001