Bischof Freistetter: Demokratie und Rechtsstaat schützen

Österreichischer Militärbischof würdigt zum anstehenden Nationalfeiertag den Dienst von Soldaten, der "letztendlich immer ein Friedensdienst" ist

Wien (KAP) - Zum Schutz von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in Österreich hat Militärbischof Werner Freistetter anlässlich des Nationalfeiertags am Samstag aufgerufen. In einem auf der offiziellen Website der katholischen Kirche in Österreich (www.katholisch.at) publizierten Beitrag schreibt Freistetter, dass die Gründung der Zweiten Republik und der damit einhergehende Neuanfang, den es nach 1945 und der Schreckensherrschaft des Nationalsozialismus gegeben hat, ein großes Geschenk und nichts Selbstverständliches sei. "Diese auf den Grundsätzen der Demokratie und des Rechtsstaates aufgebaute Grundordnung galt und gilt es noch heute zu schützen und zu wahren, damit ein Unrechtsstaat wie der der Nationalsozialisten in Österreich nie wieder Fuß fassen kann", betont der Bischof.

In einer auf den Prinzipien des Rechtsstaates aufgebauten Gesellschaft sei der Dienst von Soldatinnen und Soldaten "letztendlich immer ein Friedensdienst", so Freistetter weiter. Dies entspreche auch den Leitlinien der katholischen Kirche und des Zweiten Vatikanischen Konzils, erinnert der Bischof unter Verweis auf das Konzilsdokument Gaudium et Spes (1965). Dieses hält fest: "Wer als Soldat im Dienst des Vaterlandes steht, betrachte sich als Diener der Sicherheit und Freiheit der Völker. Indem er diese Aufgabe recht erfüllt, trägt er wahrhaft zur Festigung des Friedens bei."

In diesem Sinne gelte es, besonders am Nationalfeiertag, aber auch an allen anderen Tagen, "einen Dank an die Soldatinnen und Soldaten auszusprechen, die in Einsätzen im In- und Ausland maßgeblich zur Erhaltung dieser demokratischen Grundordnung und des Friedens in Österreich beitragen", so Bischof Freistetter.

Am Nationalfeiertag wird der Militärbischof um 7.30 Uhr einen Festgottesdienst in der Michaelerkirche in der Wiener Innenstadt feiern. Werner Freistetter ist seit 2015 Militärbischof von Österreich und seit Juni 2019 zusätzlich Apostolischer Administrator der Diözese Gurk-Klagenfurt.

((ende)) GPU/GUT
Copyright 2019, Kathpress (www.kathpress.at). Alle Rechte vorbehalten

Rückfragen & Kontakt:

Kathpress
Dr. Paul Wuthe
(01) 512 52 83
redaktion@kathpress.at
https://www.kathpress.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KAT0001